Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Zylinder für heikle Umgebungen

: ASCO


ASCO Numatics stellt seine neuen Zylinder der Baureihe 454 mit einfacher oder durchgehender Kolbenstange vor, die speziell für Bereiche in der Lebensmittelindustrie konzipiert sind, in denen "gespritzt und gesprüht" wird.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe85/3979/web/Zylinder_AGRO_G454.jpg
Das elektrochemische Verfahren, das sich widerstandsfähiger als das chemische Vernickeln erweist, sorgt dafür, dass sich die Zylinder für den Einsatz in aggressiven Umgebungen (salz- und säurehaltigem, alkalischem und chloriertem Milieu) eignen und das Risiko des Abriebs von oxidiertem Material eliminiert wird.

Das elektrochemische Verfahren, das sich widerstandsfähiger als das chemische...

Die mit einem Rohr aus eloxiertem Aluminium ausgestatteten Zylinder mit ihrem quadratischen Design und den abgerundeten Kanten verfügen über eine "positive" Nut zur Aufnahme der Näherungsschalter sowie über eine perfekte Verbindung zwischen Zylinderrohr und den Endstücken. Jede Schraube an den Endstücken des Zylinders ist mit einem Verschlussstopfen versehen. Die so verringerten Toträume ermöglichen eine einfachere und schnellere Reinigung.

Für die neuen Zylinder bietet ASCO Numatics einen in IP69K ausgeführten magnetoresistiven Näherungsschalter Typ "Universal für T-Profil" an, der mit einem M12-Stecker aus Edelstahl mit Schraubverschluss und 0,3 m-Kabel versehen ist.

Die auf derselben Seite angeordneten pneumatischen Anschlüsse und Endlagendämpfungen aus Edelstahl, die große Auswahl an genormten Befestigungsteilen und Kolbenstangenenden sowie die leichte Bauweise des Zylinders optimieren seine Integration in die Anlagen.

Die nach der Norm ISO 15552 ausgeführte Zylinderbaureihe 454 bietet eine Vielfalt an Durchmessern (von 32 bis 200 mm) und Hüben (von 25 bis 1500 mm). Die Auswahl an Werkstoffen für die Kolbenstangendichtung: PUR, FPM oder FPM + PTFE.

Für die Prozesstechnik: Zylinderbaureihe 431

Die Rundzylinder sind komplett aus Edelstahl (Durchmesser 32 bis 80 mm – Hübe von 25 bis 500 mm), vollständig korrosionsbeständig und gegenüber Säuren, Salzen und chlorierten Alkalien
resistent. Diese Eigenschaften tragen zur Vermeidung jeglicher Kontamination und zur Reinigungsfreundlichkeit bei: Absolut glatte Oberfläche (Ra < 0,6), optimierte Verbindung Zylinderrohr/Endstücke, Abstreiferdichtung aus FPM oder PTFE, Kennzeichnung mit Laserbeschriftung usw.

Die optionale Cartridge zum Schutz der Kolbenstange ermöglicht den Austausch der Abstreifer- und Kolbenstangendichtungen, ohne dass das vordere Endstücke des Zylinders abgebaut werden muss. Die pneumatischen oder elektrischen Anschlüsse sowie evt. vorhandene Näherungsschalter müssen ebenfalls nicht demontiert werden. Dadurch werden Produktionsunterbrechungen verkürzt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Lebensmittelindustrie, Prozesstechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren