Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Weidmüller Österreich feierte 50jähriges Bestehen

: Weidmüller


Unter dem wohlvertrauten Motto „Let’s connect“ versammelte Weidmüller Österreich Ende Mai insgesamt 200 Mitarbeiter, Kunden, Partner und Gäste zum Anlass seines 50jährigen Bestehens auf dem Wiener Kahlenberg. Bei sommerlichen Temperaturen und einem herrlichen Blick über Wien wurden auch persönliche und geschäftliche Verbindungen erneuert – immer mit dem Blick auf die Anforderungen der Zukunft der Industrie 4.0 und der Digitalisierung für Weidmüllers länderübergreifendes Geschäft.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/13569/web/8048-2.jpg
Ein gelungenes Fest zum 50-jährigen Jubiläum von Weidmüller in Österreich.

Ein gelungenes Fest zum 50-jährigen Jubiläum von Weidmüller in Österreich.

In lockerer Abfolge gratulierten unter anderem unser Aufsichtsratsvorsitzender Christian Gläsel und José Carlos Álvarez Tobar als Vertreter des Gesamtvorstands dem Gastgeber Joe Kranawetter, Geschäftsführer von Weidmüller Österreich, und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in lockerer Interviewform zum runden Jubiläum. Dabei überreichte der Marketing- und Vertriebsvorstand auch eine Edelstahlplakette, die eigens in der Ausbildungswerkstatt in Detmold angefertigt worden war. Ganz in diesem Geiste der grenzübergreifenden Wertschätzung nahmen auch vier Auszubildende aus der Weidmüller-Zentrale am Event teil.

Gewürdigt wurden in diesem feierlichen Rahmen auch der erste Geschäftsführer von Weidmüller Österreich Alfred Berenscherer und mehrere besonders loyale österreichische Kunden, die zum Teil schon seit Jahrzehnten auf Weidmüller Technologien setzen. Joe Kranawetter und sein Team wurden zudem von Professor Viktorio Malisa, Präsident von F-AR, dem Förderverein der Automation und Robotik, mit einem Partnerpreis sowie durch Hans Harrer als Vorstand des Senats der Wirtschaft in Österreich mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. In einer anschließenden Show brillierte der bekannte österreichische Fernseh-Kabarettist Gery Seidl und sorgte mit „Wiener Schmäh“ für große Erheiterung bei den Gästen. Zum Abschluss der rundum gelungenen Feier zu fünfzig Jahren persönlicher Verbundenheit erlebten die Teilnehmer ein kleines Feuerwerk bei traumhaftem Blick über das erleuchtete Wien.
Ein gelungenes Fest zum 50-jährigen Jubiläum von Weidmüller in Österreich.
Die Festgäste genossen den Ausblick auf Wien.
In lockerer Atmosphäre führte Weidmüller Geschäftsführer Josef Kranawetter durch den Abend.
Vorstandsvorsitzender Christian Gläsel (links) und Vorstandsmitglied José Carlos Álvarez Tobar überreichen Josef Kranawetter eine Ehrenurkunde des Weidmüller Konzerns.
Professor Viktorio Malisa, Präsident des Fördervereins der Automation und Robotik überreicht Josef Kranawetter den Partnerpreis des F-AR.
Hans Harrer, Vorstand des Senats der Wirtschaft in Österreich ehrt Josef Kranawetter mit der Ehrennadel in Gold.
Gery Seidl begeisterte mit seinem Kabarett-Programm die Ehrengäste.
Der krönende Abschluss: das Feuerwerk.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Veranstaltungen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe189/12945/web/HE_Interview_1.jpgABB übernimmt Perle der Maschinen- und Fabrikautomation
Mehr als nur gelungen kann man die Überraschung dieser Verkündung bezeichnen: ABB wird B&R übernehmen – oder, wie ABB-CEO Ulrich Spiesshofer sagte – die Perle der Maschinen- und Fabrikautomation. Für Kenner der automatisierenden Branche ist diese Meldung absolut nachvollziehbar. Ergänzen sich doch beide Unternehmen perfekt. So ist es auch kein Wunder, dass B&R unter dem Dach von ABB ein eigenes Unternehmen bleibt, wie B&R-Geschäftsführer Hans Wimmer im Gespräch mit der x-technik bekräftigt. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren