Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Vielseitige Spannsätze

: norelem


norelem hat sein Sortiment an Spannsätzen um weitere Bautypen für spezifische Anwendungsfälle sowie um Schrumpfscheiben ergänzt.

PM_norelem.jpg
Die überwiegend selbstzentrierenden, reibschlüssigen und spielfreien Spannsätze mit ihren geringen Massenträgheitsmomenten sind leicht, kompakt und einfach montierbar. Mit ihrer großen Typenvielfalt decken sie nahezu jeden Einsatz im Werkzeug- und Maschinenbau ab. Die Spannsätze sind aus Stahl – einzelne Typen aus Edelstahl – und bestehen im Kern aus zwei federförmigen Ringen, die Innen- und Außenflächen eines Satzes sind zylindrisch. Mit Spiel werden sie in die Bohrung der Nabe eingelegt respektive auf die Welle gefädelt. Sie stehen mit Wellendurchmessern von 4 bis 85 mm ab Lager zur Verfügung.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Verbindungstechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren