Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Vielseitige Lineartechnik

: Hepco


HepcoMotion präsentiert sein vielfältiges Produktsortiment im Bereich der linearen Bewegungstechnik auf der Automatica in München. Die Produktpalette reicht von linearer und umlaufender Bewegung über Schwerlastführungen bis hin zu XYZ-Systemen. Das Angebot dazu umfasst mehr als 42 Kernproduktlinien mit tausenden Einzelkomponenten in unterschiedlichen Größen.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe164/10609/web/HepcoMotion_Automatica_print.jpg
Produktvielfalt bei der Automatica: HepcoMotion präsentiert u.a. das HepcoMotion Führungssystem für das Beckhoff XTS (o. re.), die „PRT2“- und „1-Trak“-Führungssysteme (u. re. und li.) sowie SL2-Linearführungen aus Edelstahl (o. li.).

Produktvielfalt bei der Automatica: HepcoMotion präsentiert u.a. das HepcoMotion...

Neu: HepcoMotion Führungssystem für das Beckhoff XTS

Zu sehen ist auf der Automatica u. a. das neue „HepcoMotion Führungssystem für das Beckhoff XTS“ (eXtended Transport System). Hepcos „PRT2“- und „1-Trak“-Führungssysteme bieten zusammen mit Beckhoffs XTS linearem Transportsystem eine robuste und hochproduktive Lösung für anspruchsvollere XTS-Anwendungen mit besonders komplexen Bewegungsprofilen und hohen Anforderungen an die Langlebigkeit. Die Herstellungsprozesse in vielen Fertigungsstätten können damit optimiert werden. Eine Demonstrationseinheit auf dem Stand zeigt das neue System in Aktion.

Eigenentwicklung V-Führungstechnologie

Auch Hepcos Kernprodukt, das „GV3“-Linearsystem mit V-Führungen, wird auf dem Stand präsentiert. GV3 arbeitet selbst in rauen Umgebungen zuverlässig und wird häufig in der Lebensmittelindustrie zur Kontrolle linearer, umlaufender und kontinuierlicher Bewegungen eingesetzt.

Vom Ovalsystem bis zum zweidimensionalen Schienensystem

Ein weiteres ausgestelltes Produkt ist das „DTS2“-angetriebene Ovalsystem – für Anwendungen mit hoher Positioniergenauigkeit und anspruchsvollem Arbeitszyklus. Besucher können auch das „1-Trak“-System begutachten, das Designern bei der Entwicklung zweidimensionaler Schienensysteme
große Freiheit lässt. Es eignet sich hervorragend bei begrenzten Platzverhältnissen, da platzsparende Kurven mit engem Radius möglich sind und das System passend zu bereits bestehenden Maschinen maßangefertigt werden kann.

Halle A6, Stand 521


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Linearführungen, Automatica

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren