Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


True Color Farberkennungs-Sensor

: Micro-Epsilon


Der neue colorSENSOR CFO100 von Micro-Epsilon zeichnet sich durch hohe Farbgenauigkeit, moderne Schnittstellen und intuitive Bedienung aus. Konzipiert wurde er zur hochgenauen Farberkennung bei Messaufgaben im industriellen Bereich.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe192/13620/web/PR408_colorSENSOR-CFO_Pressefoto.jpg
Der colorSENSOR CFO100 wird u. a. in der Lebensmittelindustrie für Sortieraufgaben nach Farbe wie bei Kronkorken oder Etiketten, in der Automobilindustrie bei der Farbprüfung von Interieurteilen, im Druck bei der Farbmarkenerkennung oder der Verpackungskontrolle eingesetzt.

Der colorSENSOR CFO100 wird u. a. in der Lebensmittelindustrie für Sortieraufgaben...

Mit dem colorSENSOR CFO100 präsentiert Micro-Epsilon eine neue Generation von Farbsensoren. Eine modulierte Highpower-Weißlicht-LED erzeugt einen weißen Lichtpunkt, der direkt über einen Lichtleiter auf der Prüffläche abgebildet wird. Ein Teil des reflektierten Streulichtes wird über denselben Lichtleiter auf ein perzeptives True-Color-Detektorelement gerichtet und in X = langwellige, Y = mittelwellige, und Z = kurzwellige Lichtanteile aufgebrochen und im Anschluss in L*a*b*Farbwerte transformiert.

Die hohe Farbgenauigkeit und Graustufenerkennung des innovativen Sensors wird mit modernen Schnittstellen wie Ethernet und der einfachen Bedienbarkeit kombiniert. Diese erfolgt per Tastensteuerung und über die Anzeige-LEDs am Sensorgehäuse. In sieben Farbgruppen lassen sich insgesamt bis zu 256 Farben einlernen. Beleuchtung, Mittelwertbildung und Signalverstärkung werden automatisch auf die aktuelle Messsituation angepasst. Neben der Speicherung von Farben sind nicht nur Toleranzanpassungen im Sensor möglich, sondern auch Konfigurationen über die Tastensteuerung. Das Einlernen und Anpassen der Toleranzen kann für einzelne Farben oder Farbgruppen erfolgen. Die Reproduzierbarkeit von ∆E ≥ 0,5 lässt eine zuverlässige Erkennung bereits feinster Farbabstufungen zu. Die Ethernet-Schnittstelle ermöglicht die Einbindung in moderne Industrieumgebungen und erlaubt die Protokollierung der Farbwerte sowie die Steuerung der Produktionsregelung.

Der colorSENSOR CFO100 wird unter anderem in der Lebensmittelindustrie für Sortieraufgaben nach Farbe wie bei Kronkorken oder Etiketten, in der Automobilindustrie bei der Farbprüfung von Interieurteilen, im Druck bei der Farbmarkenerkennung oder der Verpackungskontrolle eingesetzt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Farbsensoren

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren