Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Testen, wie’s gefällt – ecscad in der Cloud

Test-Versionen von Softwarelösungen sind gang und gäbe: Wer wissen will, was ihn nach dem Kauf erwartet, probiert die neue Software aus – meist kostenlos, bei manchen Herstellern mit eingeschränktem Funktionsumfang oder zeitlich begrenzter Nutzungsdauer. Das ist bei der CAE-Lösung ecscad von Mensch und Maschine (MuM), Anbieter von CAD-, CAE-, BIM- und PDM-Lösungen, nicht anders. Allerdings können Interessenten die Software jetzt in der Cloud testen und sparen damit viel Vorlaufzeit.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe191/13422/web/MuM_ecscad__Testversion_Cloud.jpg
Die Testversion von ecscad ist jetzt auch in der Cloud verfügbar.

Die Testversion von ecscad ist jetzt auch in der Cloud verfügbar.

Ob „kleiner“ Druckertreiber oder hoch komplexe CAD- oder Dokumentenmanagementlösung – bevor man von den schönen neuen Funktionen profitieren kann, muss der Download erfolgen und die Software installiert werden. Oft genug kommen einem da hauseigene Sicherheitsrichtlinien und/oder bereits installierte Programme und Treiber in die Quere. Bis alles läuft, wie es soll, braucht man die hausinternen IT-Spezialisten, den Dienstleister oder das Systemhaus. Das kostet Zeit und Nerven.

Wer die Testversion einer neuen Software ausprobieren möchte, will dabei sicher keine Zeit und Nerven investieren. Und wenn der Testlauf am Download oder Installationseinschränkungen scheitert, dann ist das ärgerlich für die Anbieter und schade für die Anwender, die möglicherweise eine Chance zur Optimierung ihrer Abläufe verpassen.

Testen ohne IT-Projekt

Mensch und Maschine geht mit seiner CAE-Software ecscad einen neuen Weg und bietet die Testversion in der Cloud an – ganz ohne Download und Installation.

Die kostenlose Testversion für die Ausbaustufen ecscad und ecscad professional ist ohne jegliche Einschränkung nutzbar. Natürlich kann man die Version auch weiterhin ganz traditionell herunterladen und auf dem eigenen Rechner installieren. Viel einfacher ist hingegen die neue Cloud-Lösung auf Basis von Microsoft Azure. Die Software ist sofort verfügbar; das erste Elektroprojekt kann eingerichtet, die erste Planung
kann durchgeführt werden. So sind eventuelle „Unverträglichkeiten“ mit vorhandenen Softwarelösungen ausgeschlossen und die hoch performante CAE-Lösung kann ihre Stärken zeigen. Ein weiterer Vorteil: Interessenten können die Software testen, wann immer sie wollen – auch nach Feierabend auf dem Laptop daheim – und das bei gleichbleibend hoher Performance.

Elektro-CAD für alle

ecscad ist eine Software für intelligente, effiziente Elektrodokumentation. Schaltpläne, Klemmen-, Hydraulik- oder Pneumatikpläne zeichnet man damit ebenso komfortabel und schnell wie Schaltschranklayouts, Fließbilder oder die Planung von Audio- und Videotechnik. Darüber hinaus kann die aktuelle Version auch in der Instandhaltung, bei Verfahrens-, Mess- und Regeltechnik, im Anlagenbau und in der Gebäudetechnik eingesetzt werden. Überall, wo Schemas gezeichnet und bearbeitet werden, bringt ecscad ab sofort mehr Effektivität.

Die Software ist in den Ausbaustufen ecscad und ecscad professional verfügbar. ecscad professional ist die richtige Wahl bei Projektdokumentationen und Auswertungen in beliebiger Größe. Die Einstiegsversion von ecscad ist interessant, wenn man Projekte mit kleinerem Umfang dokumentieren möchte, ohne auf den schnellen und intuitiven ecscad-Komfort zu verzichten. Beide Versionen setzen auf einen integrierten AutoCAD-Kern auf. So steht immer das original DWG-Format zur Verfügung, und der Austausch mit anderen Projektbeteiligten ist ganz einfach.

Blick in die Zukunft

Mittelfristig plant Mensch und Maschine, auch die Vollversionen in der Cloud anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Nutzbarkeit rund um die Uhr, beste Performance und stets die aktuelle Software-Version. „Das Interesse an Cloud-Lösungen bei unseren Kunden ist groß“, bestätigt Wolfgang
Huber, Geschäftsführer Industrie bei Mensch und Maschine. „Unser Geschäftsbereich Infrastruktur bietet seit längerem Cloud-Lösungen für Geografische Informationssysteme an und hat damit beste Erfahrungen gemacht. Wir können hiervon profitieren – sowohl beim technischen Know-how als auch bei Sicherheitsfragen. Software jederzeit von überall her nutzen zu können, wird gerade für internationale Projekte immer wichtiger werden.“

www.ecscad.at



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
CAE, Automation aus der Cloud

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren