Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


SPS IPC Drives 2017: Software & IT wachsen zusammen

Auf der diesjährigen Automatisierungsmesse SPS IPC Drives werden die Software & IT Branche erstmalig in einer eigenen Halle auftreten. Zentral auf dem Messegelände in Halle 6 können sich Fachbesucher vom 28.11. – 30.11.2017 über die aktuellsten Automatisierungslösungen der Software & IT Branche informieren.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe192/14127/web/TDG20161122_SPS16_0696.jpg
Vom Start-up bis zu großen Namen wie Microsoft, EPLAN, SAP Deutschland und Kaspersky Lab UK, finden sich dort Lösungsanbieter aus aller Welt. Themenbezogene Sonderschauflächen wie der Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“, Vorträge und Produktpräsentationen erweitern das Angebot.

So wird eine zusätzliche Halle in Betrieb genommen, denn infolge des Wachstums haben sich Schwerpunktthemen einzelner Hallen verschoben: Die Halle 6 fokussiert sich zukünftig ganz auf das Thema Software & IT in der Fertigung. Aufgrund der starken Resonanz der Digital-Branche auf dieses Angebot, wird das bislang in Halle 6 vertretene Messethema Mechanische Infrastruktur zukünftig gemeinsam mit Anbietern der Industriellen Kommunikation sowohl in Halle 2 als auch in der neu hinzugekommenen Halle 10.1 angesiedelt sein. Auf den beiden Ebenen der Halle 10, 10.0 und der neuen Ebene 10.1, finden sich die harmonisch ergänzenden Ausstellungsschwerpunkte Steuerungstechnik, Interfacetechnik, Mechanische Infrastruktur und Industrielle Kommunikation. Dazu ein gemeinsames Statement von Ausstellern der Industriellen Kommunikation aus den Hallen 2, 10.0 und 10.1: „Die Branche Industrielle Kommunikation zeigt, angetrieben durch Industrie 4.0, unter anderem aktuelle Innovationen im Bereich OPC UA und TSN. Mithilfe von einem einfachen und standardisierten Zugriff auf Daten und Geräte im Feld, sind Konzepte wie Cloud-basierte Anwendungen oder auch Predictive Maintenance möglich.“

Zur besseren Orientierung finden sich auf der Webseite sps-messe.de unter Veranstaltungsgelände der aktuelle Hallenplan und weiterführende Informationen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren