Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


So passt jede Kabelverschraubung

: GOGATEC GmbH


Metrisch auf PG, PG auf Zoll, Zoll auf metrisch – wegen fehlender Adapter bei den unterschiedlichen Kabelverschraubungen führen zukünftig keine losen Kabel mehr in den Schaltschrank. Welche Anforderungen auch bestehen: Gogatec sorgt mit seinen GOGAFIX Adaptern ADMS stets für eine optimale Kabeleinführung.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/11889/web/Adapter_Metrisch-PG-Zoll.jpg
Die GOGAFIX Adapter ADMS von Gogatec verbinden Kabelverschraubungen mit metrischem, PG- oder Zoll-Gewinde.

Die GOGAFIX Adapter ADMS von Gogatec verbinden Kabelverschraubungen mit metrischem,...

Kabelverschraubungen schützen Schaltschränke oder Verteilerkästen vor Feuchtigkeit, mechanischen Einflüssen und Staub. Die Kabelverschraubung verbindet das Kabel fest und dicht mit dem Gehäuse. Jedoch prallen sehr oft unterschiedliche Systeme mit metrischem Gewinde nach EN 60423, Panzerrohrgewinde (PG) oder Zoll-Gewinde aufeinander. In diesem Fall bietet Gogatec ein breites Produktspektrum an Adaptern an um solche Verschraubungen miteinander zu verbinden. Alle Adapter sind aus vernickeltem Messing und bis + 200 Grad Celsius temperaturbeständig.

Folgende Kombinationen stehen zur Auswahl

Metrisch/PG: Außen M12 – M63, Innen PG7 – PG48
PG/metrisch: Außen PG7 – PG42, Innen M12 – M63
Metrisch/Zoll: Außen M12 – M63, Innen 1/4“ – 2“
Zoll/Metrisch: Außen ½“ – 2“, Innen M16 – M63
PG/Zoll: Außen PG7 – PG48, Innen 1/4“ – 2“
Zoll/PG: Außen 1/4“ – 1 1/2“, Innen PG9 – PG42

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Kabel und Leitungen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren