Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


SMC @ Eplan

: SMC


Für Anlagen- und Maschinenbauer sind die neuesten Produktdaten von Komponenten essentiell. Das Eplan Data Portal, ein Austauschportal für Hersteller und Elektrotechnik/Hydraulik/Pneumatik-Projekteure, unterstützt den schnellen Zugriff auf aktuellste Komponentendaten. Um Kunden bestmöglich zu unterstützen, hat SMC sein Produktportfolio im Eplan Data Portal nochmals deutlich erweitert.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/14674/web/ePlan_Banner_2.jpg
Um Kunden bestmöglich zu unterstützen, hat SMC sein Produktportfolio im Eplan Data Portal nochmals deutlich erweitert.

Um Kunden bestmöglich zu unterstützen, hat SMC sein Produktportfolio im Eplan...

„Wir haben mehr als 4.300 neue Produkte in das Data Portal eingepflegt und über 12.650 Artikeldaten aktualisiert“, erläutert Clemens Doppler, Product Management bei SMC. „Damit können die Nutzer der Eplan-Plattform jetzt auf die Daten von mehr als 19.400 SMC Artikeln zugreifen und für die Entwicklung ihrer Anlagen einsetzen.“ Auch ein Sammeldownload direkt über die SMC-Homepage (www.smc.at) ist verfügbar.

Umfassende Artikeldaten für das Engineering

Von der Klemme bis zur Industrieanlage – Eplan Software & Service GmbH setzt mit Eplan und dem Data Portal einen Standard zur rechnergestützten Entwicklung von Anlagen, dem „Computer-Aided Engineering“ (CAE). Das Unternehmen stellt eine modulare Plattform zur Verfügung, die den Projekteuren schnellen Zugriff auf domänenübergreifende Daten, sogenannte Makros, ermöglicht. Makros können verschiedene grafische Darstellungen für Elektro- und Fluidpläne sowie die Artikelstammdaten enthalten. Komponentenhersteller wie SMC können Makros ihrer Produkte in das Data Portal der Eplan Plattform hochladen, wo sie den Nutzern via Download zur Verfügung stehen. „Die grundlegenden Stammdaten wie etwa Artikel-, Typ- und Bestellnummern sind zusätzlich zur Nutzung in Eplan auch als csv-Datei verfügbar“, sagt Doppler. „Nutzer des Data Portals und der SMC Makros gelangen über einen eingebetteten Link direkt auf die Produktwebseite im digitalen Katalog von SMC. Dort können sie im Konfigurator ihr Wunschprodukt anpassen.“

Produktdaten in sieben Sprachen verfügbar

SMC ist seit 2010 im Eplan Data Portal vertreten, gestartet wurde mit 13.663 Produkten. „Uns ist es wichtig, Eplan-Nutzern immer die aktuellsten Produktdaten zur Verfügung zu stellen. Wir sehen das als zusätzliches Serviceangebot für unsere Kunden“, sagt Clemens Doppler. „Denn die Vorteile für den Nutzer liegen klar auf der Hand: Gerätedaten sind rasch verfügbar, Stammdaten werden mit minimalem Aufwand in die eigene Datenbank übernommen und insgesamt wird die Qualität der Dokumentation gesteigert.“ Die Produktdaten von SMC sind in den Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Tschechisch, Französisch, Italienisch und Polnisch verfügbar.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Antriebstechnik, Steuerungstechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren