Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Skalierbares Mess-, Regel- und Automatisierungssystem

: Jumo GmbH & Co KG


Das neue universell einsetzbare Mess-, Regel- und Automatisierungssystem JUMO mTRON T vereint das umfangreiche Prozess-Know-how von JUMO mit einem einfachen, anwendungsorientierten und benutzerfreundlichen Konfigurationskonzept.

Jumo_viennatec.jpg
Durch die hohe Flexibilität und den benutzerfreundlichen Aufbau kann JUMO mTRON T als Mess-, Regel- oder Automatisierungssystem einfach und komfortabel an verschiedene Applikationen angepasst werden – und ist somit in unterschiedlichsten Branchen einsetzbar.

Durch die hohe Flexibilität und den benutzerfreundlichen Aufbau kann JUMO mTRON...

Herzstück des neuen, skalierbaren Mess-, Regel- und Automatisierungssystem JUMO mTRON T ist die Zentraleinheit mit einem Prozessabbild für bis zu 30 Ein-/Ausgangsmodule. Die CPU besitzt übergeordnete Kommunikationsschnittstellen inkl. Webserver. Für individuelle Steuerungsapplikationen verfügt das System über eine SPS (CoDeSys V3), Programmgeber- und Grenzwertüberwachungsfunktionen sowie Mathematik- und Logikmodule. Als Ein-/Ausgangsmodule stehen Mehrkanal-Reglermodul, Analog-Eingangsmodule mit 4- und 8-Kanälen, Relaismodul in 4-Kanal-Ausführung sowie das frei konfigurierbare Digital-Ein-/ Ausgangsmodul mit 12 Kanälen zur Verfügung.

Jedes Mehrkanal-Reglermodul unterstützt bis zu vier autarke PID-Regelkreise mit schneller Zykluszeit und bewährtem Regelalgorithmus, ohne die Zentraleinheit zu belasten. Das System erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von bis zu 120 Regelkreisen und wird dadurch auch anspruchsvollen Regelprozessen gerecht. Mittels Optionssteckplätzen können Ein- und Ausgänge jedes Reglermoduls individuell erweitert und angepasst werden.

Das Multifunktionspanel ermöglicht neben der Visualisierung die komfortable Bedienung der Regler und Programmgeber. Weiterhin ist ein benutzerabhängiger Zugriff auf Parameter- und Konfigurationsdaten des Gesamtsystems möglich. Als Besonderheit sind die Registrierfunktionen eines vollwertigen Bildschirmschreibers inkl. Webserver implementiert. Zum Auslesen und Auswerten der historischen Daten stehen bewährte PC-Programme zur Verfügung. Durch serienmäßig vordefinierte Bildschirmmasken reduzieren sich die
Inbetriebnahmezeiten erheblich.

JUMO Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker

Der Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker ist für den Betrieb von eigensicheren Ex-i-Messumformern und mA-Stromquellen, die im Ex-Bereich oder auch im Nicht-Ex-Bereich installiert sind, ausgelegt. Zweidraht-Messumformer werden mit Energie versorgt, Vierdraht-Messumformer sowie mA-Stromquellen (0/4...20mA) können über den nicht speisenden Eingang angeschlossen werden.

Die mA-Messwerte stehen im Nicht-Ex-Bereich am Ausgang als 0/4...20mA in aktiver oder passiver Signalbetriebsart bereit – über einen frontseitigen DIP-Schalter ist der Ausgang auch mit einem Spannungssignal 0/1...5V nutzbar.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Mess- & Prüftechnik, vienna-tec

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren