Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Siemens PLM Software Experten-Frühstücke

: Siemens PLM


An drei Vormittagen im März und April 2017 bietet Siemens PLM Software Interessierten aus Entwicklung, Produktion und IT Wissens-Updates auf den neuesten Stand der Digitalisierung.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12446/web/Tech-Ei.jpg
Produktivitäts-Steigerung in der Teilefertigung durch Digitalisierung mit NX CAM lautet der Titel der Experten-Frühstücke am 8. März 2017 in Graz und am 10. März 2017 in Linz. Dabei erfahren leitende Techniker aus fertigungsnahen Bereichen, wie sich mit NX, einer umfassenden und integrierten CAD/CAM Lösung, ihre Produktivität verbessern lässt. Experten zeigen anhand konkreter Beispiele die Durchgängigkeit von NX von der Konstruktion bis zur Programmierung von Werkzeugmaschinen.

Beim Simcenter-Expertentag am 7. April 2017 in Linz erfahren leitende Techniker aus Simulation und sowie Test und Erprobung, wie ihr Unternehmen das Software-Portfolio Simcenter nutzen kann, um mittels simulations- und testgestützter, vorausschauender Entwicklungsmethoden die Produktplanung und -entwicklung von Beginn an auf Erfolgskurs zu halten und so den Produkterfolg sicher zu gewährleisten.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, M-CAD, Simulationssoftware, Tools und Software

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren