Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Sichere Koppelrelais in 6 mm Breite

: Phoenix Contact


Die neuen Relais PSR Mini von Phoenix Contact sind die weltweit schmalsten Sicherheitsrelais mit der Leistung eines großen Sicherheitsrelais. Konzentriert auf 6 mm Baubreite bieten sie aufgrund zwangsgeführter Kontakte eine hohe Sicherheit.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe127/7345/web/4706.jpg
Die neuen Sicherheitsrelais PSR Mini von Phoenix Contact sind leistungsfähig, kompakt und mit vielen Signalgebern kompatibel.

Die neuen Sicherheitsrelais PSR Mini von Phoenix Contact sind leistungsfähig,...

Eine neu entwickelte Relaistechnologie von Phoenix Contact ermöglicht die kompakte Bauform. Basis ist ein schmales, leistungsfähiges Elementarrelais, das sich durch geringen Platzbedarf, niedrigen Energieverbrauch und hoher Systemverfügbarkeit auszeichnet. Die Sicherheitsrelais schalten Lasten bis 6 Ampere, sind kompatibel zu vielen Signalgebern und durch umfangreiche Zulassungen vielseitig einsetzbar. Die neuen Produkte eignen sich somit insbesondere für den Einsatz im Maschinenbau und in der Prozessindustrie.

70 % reduzierter Platzbedarf

Der Platzbedarf reduziert sich durch die schmalen Module um bis zu 70 %. Durch Bereitstellung nur eines Freigabekontaktes lassen sich Applikationen unter neuen, optimierten Kosten-Nutzen-Bedingungen aufbauen. Bis in explosionsgefährdete Bereiche können die Sicherheitsrelais zum einfacheren Aufbau dezentraler Konzepte eingesetzt werden. Mittels Termination Carrier besteht ebenfalls die Möglichkeit, Systemverkabelungslösungen für eine schnelle, fehlerfreie Inbetriebnahme und Anbindung ins Feld zu nutzen. Das vollständige Produktprogramm der Sicherheitsrelais PSR Mini setzt sich aus 6 mm- und 12 mm-Varianten zusammen.

Halle DC, Stand 135


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Überwachungsrelais, Fachmessen, Smart Automation

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren