Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schlüsselfertige VPN-Fernwartungslösung

: Phoenix Contact


Mit der Version 2.7 der mGuard Secure Cloud halten benutzerfreundliche, neue Funktionen in die Cloud-basierte Fernwartung von Maschinen Einzug: So unterstützt der VPN-Builder, der die Verbindung zu den Maschinen automatisch erzeugt, nun auch die VPN-Gateways TC Cloud Client LAN und TC Cloud Client 4G.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe192/14310/web/4963.jpg
Die neue Version 2.7 der mGuard Secure Cloud verbessert die Benutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit der Web-Oberfläche – zusätzlich stehen neue Funktionen zur Verfügung.

Die neue Version 2.7 der mGuard Secure Cloud verbessert die Benutzerfreundlichkeit...

Mit der mGuard Secure Cloud bietet Phoenix Contact Betreibern und Maschinenbauunternehmen eine schlüsselfertige VPN-Komplettlösung. Über eine einfache Web-Oberfläche verbinden sich Service-Mitarbeiter schnell und sicher mit Maschinen, Industrie-PCs und Steuerungen. Auch ohne spezielles IT-Wissen lässt sich unabhängig von Ort und Zeit eine sichere Fernwartung durchführen.

Über TC Cloud Clients werden Maschinen via Internet mit der mGuard Secure Cloud verbunden. Diese Clients bilden die Basis für eine skalierbare Fernwartung von Maschinen, denn es kann zwischen TC Cloud Clients, die Betreibernetze nutzen und Varianten, die weltweite 4G-LTE-Mobilfunknetze zur Cloud-Kommunikation verwenden, gewählt werden.

Die mGuard VPN-Technologie setzt auf das Sicherheitsprotokoll IPsec mit einer starken Verschlüsselung. Dies sorgt für Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität aller Informationen und Daten, die zwischen den Servicetechnikern und den Maschinen übertragen werden. Die TC Cloud Clients verfügen über einen digitalen Eingang und einen Ausgang. So lassen sich Serviceverbindungen zur Cloud bei Bedarf aufbauen und signalisieren.

Für mobile Servicetechniker ist die Integration von iOS-Geräten als Servicearbeitsplatz möglich. Auch für diese Geräte wird die Konfiguration mit wenigen Klicks automatisch im VPN Builder der Cloud erzeugt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Kommunikation, Automation aus der Cloud

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren