Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schinko steigert Exportquote

: Schinko GmbH


Einen Großauftrag konnte die Schinko GmbH aus Neumarkt im Mühlkreis (OÖ) an Land ziehen: Gehäuselieferung für die Münzzähler von Wincor Nixdorf (D).

Schinko_aktuell.jpg
Langfristiger Großauftrag: Schinko liefert pro Woche bis zu 20 Gehäuse für die Münzzähl-Automaten „Pro Cash“ von Wincor Nixdorf nach Ilmenau in Deutschland. Oliver Loske, Wincor Nixdorf Betriebsleiter (links) im Bild mit Firmeninhaber Michael Schinko.

Langfristiger Großauftrag: Schinko liefert pro Woche bis zu 20 Gehäuse für...

„Durch diesen Neuauftrag von Wincor Nixdorf erhöht sich unsere stetig steigende Exportquote nach Deutschland neuerlich“, berichtet DI Gerhard Lengauer, Geschäftsführer von Schinko. „Der Neuauftrag stellte für uns durchaus eine logistische Herausforderung dar, denn die präzise gefertigten Module für die Münzzähler-Gehäuse der Serie 'Pro Cash’ werden von uns 'just in time’ geliefert.“

Das gesamte Volumen des Wincor Nixdorf-Auftrages ist derzeit noch nicht absehbar. Klar ist jedoch, dass es sich um einen der größten Aufträge in der 21-jährigen Firmengeschichte des Unternehmens für Gehäusetechnik handelt.

Oliver Loske, Wincor Nixdorf-Werksleiter: „Punkto Logistik und Qualität wurden rasch die Vorgaben erreicht. Die Abwicklung ist sowohl auf fachlicher als auch auf persönlicher Ebene von großem Engagement geprägt.“
  • flag of at Schinko GmbH
  • Matzelsdorf 60
  • A-4212 Neumarkt i. M.
  • Tel. +43 7941-6906
  • www.schinko.at


Bericht in folgender Kategorie:
Wirtschaftliches

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren