Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Präzise und stufenlos

: SMC


SMC bietet mit seiner neuen Serie ITVH einen elektropneumatischen Hochdruckregler für die präzise und stufenlose Druckluftregelung. Die Serie ITVH zeichnet sich durch das besonders stabile Halten des Drucks aus und verbessert damit die Eigenschaften der Serie ITVX. Im Vergleich zur Serie ITV# ist der Einstellbereich nach oben auf bis zu 2 MPa erweitert.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe140/8105/web/ITVH_image_ch.jpg
Typische Anwendungsbeispiele der Serie ITVH sind Tank-Prüfdruck-Tests, bei welchen der Druck schrittweise gesteigert wird, Dichtheitsprüfungen und Leckagetests, Fördermengensteuerung, Zugspannungsregelung sowie Druckkontrolle bei Klebstoffanwendungen. Die Druckregelung funktioniert proportional zu einem elektrischen Eingangssignal. Die Leistungsaufnahme beträgt nur maximal 3 W bei einem Einstelldruckbereich von 0,2 bis 2 MPa, einem Eingangsdruck bis zu 3 MPa und einem maximalen Durchfluss von 3.000 l/min (ANR). Die Stabilität beträgt maximal +/- 1 % vom Messbereich.

Vorteilhaft sind die kompakte Bauweise (122 x 62 x 52 mm) und das geringe Gewicht (630 g) des Moduls – insbesondere, wenn der verfügbare Bauraum stark begrenzt ist oder die Dynamik (z. B. bei der Montage auf einem Roboterarm) es erfordert. Die Optionen gerader Stecker/Winkelstecker sowie Befestigungsplatte/ L-Befestigungswinkel ermöglichen eine bedarfsgerechte Montage.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Druck, Prozesstechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren