Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Pneumatik und Ventiltechnik für die Automatisierung

: ASCO


Auf der all about automation in Friedrichshafen (8. und 9. März 2017) wird Asco sein breites Programm an Komponenten und Systemen für die industrielle Automation vorstellen.

Einen Ausstellungsschwerpunkt bilden dabei die unterschiedlichen Baureihen der elektropneumatischen Ventilinseln, die sich durch ihre Funktionalität und den Leistungsumfang unterscheiden, sich aufgrund ihrer durchgängig modularen Bauweise aber immer optimal an den Anwendungsfall anpassen lassen.

Dies gilt z. B. für die Elektronikplattform G3, deren Module sich dank eines neuartigen Clip-Designs ohne Demontage der Ventilinsel austauschen lassen. Darüber hinaus sorgt das innovative Grafikdisplay für Transparenz und eindeutige Rückmeldungen – die Inbetriebnahme wird beschleunigt. Die Plattform kommuniziert über das industrieweit größte Angebot an Protokollen wie Profibus, Profinet, DeviceNet, EtherCAT, Powerlink, CANopen und Modbus TCP und deckt mit einer einzigen Modulfamilie eine große Anzahl an Optionen und Funktionen ab.

Als Alternative zum G3-System lassen sich die Elektronikplattform der Baureihe 580 sowie, für den Anschluss an eine SPS, das Multipolsystem einsetzen. Für alle drei Plattformen, die auf der „all about automation“ gezeigt werden, bietet Asco ein breites Programm an Pneumatikventilen, so dass der Konstrukteur damit nahezu jede Aufgabe der industriellen Automation abbilden kann. Dem An-wender wird auch dadurch die Arbeit erleichtert, dass Asco vormontierte und zu 100% getestete, einbaufertige und betriebsbereite Inseln liefert.

Nach Einschätzung von Asco deuten die aktuellen Trends der Automatisierungstechnik – höhere Flexibilität, kleinere Stückzahlen, schnelle Inbetriebnahme, dezentrale Steuerung – auf eine stärkere Nachfrage nach elektropneumatischen Ventilinseln und Gesamtlösungen hin. Das zeigt sich in anspruchsvollen Projekten, bei denen sowohl Ventilinseln zum Einsatz kommen als auch Proportionalventile und Zylinder. Dabei werden die Kunden – wenn gewünscht – nicht nur mit den nötigen Komponenten versorgt, sondern auch durch
qualifiziertes Engineering unterstützt.

Asco auf der all about automation Friedrichshafen: Stand 217



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Antriebstechnik, Druckluftversorgung

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren