Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Offizielles Partnerunternehmen des Netzwerkes „Unternehmen für Familien“

: REXEL Austria GmbH


Das vom Familienministerium in Kooperation mit den Leitbetrieben Austria initiierte Netzwerk setzt sich dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen Österreichs zu machen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eines der wichtigsten gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Anliegen unserer Zeit. Voraussetzungen hierfür sind eine familienfreundliche Arbeits- und Lebenswelt sowie ein partnerschaftliches Miteinander aller Akteure. Erreicht werden soll dies unter anderem durch Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Rexel Austria hat dazu bereits unterschiedlichste solcher Maßnahmen insbesondere im Zentrallager in Weißkirchen gesetzt.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/12705/web/Rexel_Partnerschaften_SH.jpg
Rexel Austria kann auf eine beachtliche Anzahl von Mitgliedschaften und Auszeichnungen verweisen.

Rexel Austria kann auf eine beachtliche Anzahl von Mitgliedschaften und Auszeichnungen...

Mit einem Frauenanteil von ca. 50 % in einem von gewerblichem Personal dominierten Bereich wurden zum Beispiel trotz „schichtähnlichen“ Anforderungen flexible Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung geschaffen. Darüber hinaus punktet das Unternehmen generell durch individuelles Eingehen auf Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch Möglichkeiten die im Bereich flexibles Arbeiten bereits in anderen Unternehmensbereichen geschaffen wurden sind für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf natürlich ein wesentlicher Faktor.

Gelebte Unternehmenswerte wie familienfreundliches Verhalten, Nachhaltigkeit und Vertrauen fördern nicht nur ein angenehmes Betriebsklima, sie sind bei Rexel Austria auch spürbar. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass 91 % der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Rexel als sehr guten Arbeitgeber empfehlen. 90 % der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geben an, dass ihre direkte Führungskraft sie mit Vertrauen und Respekt behandelt. Werte die sich sehen lassen können und auf die man seitens der Rexel Geschäftsleitung mit Stolz verweist. Mit der Mitgliedschaft bei „Unternehmen für Familien“ wächst auch die beachtliche Anzahl an Aktivitäten die Rexel Austria in den Bereichen Soziales, Nachhaltigkeit und Ethik betreibt.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren