Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neues Mitglied der Geschäftsführung

: Krohne


Mit Wirkung zum 01.01.2017 hat der Beirat der Krohne Gruppe Dr.-Ing. Attila Bilgic zum Geschäftsführer der Ludwig Krohne GmbH & Co KG bestellt. Er übernimmt die globale Verantwortung für Forschung und Entwicklung und erweitert die Geschäftsführung der Krohne Gruppe zu Michael Rademacher-Dubbick und Stephan Neuburger.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/12636/web/Attila_Bilgic_15cm_breit_300dpi_CMYK.jpg
CTO Dr. Attila Bilgic ist neues Mitglied der Krohne Gruppe Geschäftsführung.

CTO Dr. Attila Bilgic ist neues Mitglied der Krohne Gruppe Geschäftsführung.

Seine Kernaufgabe ist die „Digitalisierung“ der Messgeräte und Messsysteme, ihre stärkere Vernetzung und Integration untereinander sowie mit und in die digitalen Systemen der Anwender. Besondere Bedeutung hat hier der Bereich „smarte Sensorik“, den Krohne unter seiner Führung mit verschiedenen Forschungsprojekten maßgeblich vorangetrieben hat. Mit über 350 Mitarbeitern arbeiten aktuell knapp 10% aller Beschäftigten der Krohne Gruppe im Bereich Forschung und Entwicklung und verfügen über ein Budget von ca. 8% des Gesamtumsatzes (Gesamtumsatz 2015: ca. 500 Mio. Euro).

Das Thema Vernetzung ist prägend für seinen beruflichen Weg: vor seinem Einstieg bei Krohne war Dr. Bilgic von 2000 bis 2009 in verschiedenen Positionen im Geschäftsbereich „Communication Solutions“ der Infineon Technologies AG tätig, zuletzt als Director System Engineering. Von 2007 bis 2009 leitete er parallel den Lehrstuhl „Integrierte Systeme“ an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2016 ist er Vorstandsmitglied der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik, darüber hinaus ist er Mitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und des Institute of Electrical and Electronics Engineers IEEE.
  • flag of at KROHNE Gesellschaft m.b.H.
  • Altmannsdorfer Straße 76/12/Top 11A
  • A-1120 Wien
  • Tel. +43 1-2034532 0
  • www.krohne.at


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

QR code

Special SPS IPC Drives

SPS_2016_80x80.png Die Fachmesse zur elektrischen Automatisierung, die SPS IPC Drives in Nürnberg, präsentierte sich 2016 größer und internationaler als je zuvor. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12177/web/IMG_4603.jpgKomfortzone für Sensor-Parametrierer
Das Interesse an aus der Feldebene gewonnenen Daten steigt im Zuge einer zu erreichenden vernetzten Fabrik für Produzenten wie OEMs zusehends. Dahingehend sind in Folge sämtliche Sensor- und Aktor-Hersteller gefordert, ihre Produkte mit entsprechenden Schnittstellen auszustatten, um die Daten an übergeordnete Ebenen mit der jeweils gewünschten Dringlichkeit kommunizieren zu können. Auch das Thema der bislang oft aufwendigen Sensor-Konfiguration bedarf mittlerweile einer rascheren, bequemeren und dabei sicheren Durchführbarkeit. x-technik hat sich dazu ausführlich mit Fabian Baur, geschäftsführender Gesellschafter von Wenglor, und Dieter Ennsbrunner, Geschäftsführer von Wenglor Österreich, unterhalten und deren Angebot an bewährten wie neuen Schnittstellen auf der Sensorebene unter die Lupe genommen. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren

Häufig besuchte Firmenprofile