Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neu: WebShop für Antriebstechnik

Einkäufern von Antriebstechnik-Komponenten steht seit Mitte September ein neuer Webshop zur Verfügung um unkompliziert, rasch und bequem einzukaufen: Der neue Hainzl WebShop umfasst aktuell über 7.400 hochwertige Produkte und wird laufend erweitert.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe192/14031/web/Startseite_Webshop.jpg
Der neue Hainzl WebShop (www.hainzl.at/shop) umfasst aktuell über 7400 Produkte aus den Bereichen Antriebstechnik, Hydraulik, Elektrotechnik, Industriearmaturen und Zentralschmierungen. Das Produktangebot wird laufend erweitert.

Der neue Hainzl WebShop (www.hainzl.at/shop) umfasst aktuell über 7400 Produkte...

Angeboten werden führende Hersteller wie Danfoss, Centa, SKF, Lincoln, Turolla und viele weitere mit Produkten aus den Bereichen Antriebstechnik, Hydraulik, Elektrotechnik, Industriearmaturen sowie Zentralschmierungen. Die durchgehend hohe Nutzerfreundlichkeit des Webshops ermöglicht es Usern sich einen raschen Überblick über das Produktangebot zu verschaffen. Eine einfache Auswahl der Produktmerkmale mittels Filtermöglichkeit, sowie Produktvergleiche und eine intelligente Suchfunktion erleichtern das Finden des gewünschten Artikels. Zusätzlich werden in Echtzeit die Verfügbarkeit der Produkte sowie die Lieferzeit angezeigt. Der B2B-Webshop ist für jeden zugänglich. Nach erfolgter Anmeldung und Freischaltung werden Preise ersichtlich und Bestellungen können einfach durchgeführt werden.

Erreichbar ist der neue Webshop unter

www.hainzl.at/shop

www.hainzl.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren