Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit drei Klicks zur POWERLINK-Anschaltung

: EPSG


Softing und Altera haben die Umsetzung einer POWERLINK-Anschaltung auf FPGA-Basis wesentlich vereinfacht. Anwender profitieren von effizienterem Engineering.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe89/5263/web/EPSG_PR14065_Three_cmyk.jpg
Mussten Hard- und Software bisher unabhängig voneinander bezogen werden, kommen Chip und Software bei der Softing-Lösung aus einer Hand. Die Applikation ist optimal in die Altera-Softwareumgebung integriert, Chip und Software sind so gut aufeinander abgestimmt, dass sich POWERLINK quasi mit drei Klicks implementieren lässt. Spezielles Wissen um die FPGA-Programmierung ist dazu nicht erforderlich. Ein zusätzlicher Vorteil der FPGA-basierten Lösung von Softing ist ihre Unabhängigkeit von der Hardwarearchitektur, sodass die Beschaltung des FPGAs durch externe Speicher keine Rolle mehr spielt.


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren