Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Lenord + Bauer lädt zur Roadshow ein


Verborgene Maschinenpotentiale entdeckt man nur im direkten Gespräch und am konkreten Beispiel. Getreu dem Credo „Turn Potential into efficien-cy“ präsentiert Lenord + Bauer daher auf seiner Roadshow Produktinnova-tionen aus der Sensorik und Antriebstechnik, die das Potential haben, Ma-schinenherstellern und –betreibern wichtige Wettbewerbsvorteile zu ver-schaffen.

7756
Das direkte Gespräch mit dem Kunden ist durch nichts zu ersetzen. Aus diesem Grund schickt Lenord + Bauer seine Produktmanager und Entwicklungsleiter auf eine Roadshow quer durch das Bundesgebiet. Im Rahmen der Veranstaltungen können Interessierte erfahren, welche der technologischen Neuentwicklungen von Lenord + Bauer interessante Wettbewerbsvorteile für Maschinenhersteller und -betreiber erzeugen können. Hierzu werden beispielhaft die neuesten Mit-glieder des Produktprogramms vorgestellt: Das neue Formatverstellsystem sowie magnetische und hochauflösende Absolutwertgeber auf Basis der Nonius-Technologie. Beide Produkte bieten umfangreiche Gestaltungs-, aber auch An-passungsmöglichkeiten für individuelle Bedürfnisse. Die Ansprechpartner vor Ort können hier direkt Auskunft geben und vielleicht auch entscheidende Hinweise für die Auslegung der Gesamtanlage geben.

Die Roadshows finden statt in Stuttgart am 6. Mai 2009, in Dortmund am 24. Juni 2009 und in Wolfsburg am 13. August 2009. Weitere Informationen hierzu erhal-ten Sie auf der Lenord + Bauer – Homepage unter www.lenord.de/roadshow

Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Absolutwertgeber

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren