Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Leichte ISO-Zylinder für's Handling

: SMC


Mit der neuen Generation ISO-Zylinder der Serie C96-C und CP96-C ist es SMC gelungen, das Gewicht der Vorgängermodelle noch einmal um 10 bis 15 % zu senken – und das, obwohl zur pneumatischen Dämpfung zusätzlich noch eine elastische Dämpfung integriert wurde. Somit eignen sich die neuen Zylinder perfekt für praktisch jede Handling-Anwendung.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe191/13853/web/C96-B_image_ch.jpg
Die neuen ISO-Zylinder der Serie C96-C und CP96-C eignen sich perfekt für praktisch jede Handling-Anwendung.

Die neuen ISO-Zylinder der Serie C96-C und CP96-C eignen sich perfekt für praktisch...

Anwender profitieren von dieser kombinierten Dämpfung gleich mehrfach: Zum einen lassen sich damit kürzere Zykluszeiten erreichen und zum anderen werden die Stoßgeräusche beim Erreichen der Endlage erheblich reduziert. Die Abmessungen der beiden neuen ISO-Zylinderserien sind nach ISO 15552 genormt. Das erleichtert und beschleunigt die Montage – insbesondere in schwer zugänglichen Bereichen.

Schnelle Montage

Unterstützt wird die einfache Montage durch eine maximal flexible Integration des Signalgebers. Auf allen vier Seiten des Zylinderrohrs ist die Montage von CNOMO-, D-M9- oder D-A9 Signalgebern möglich. Die Signalgeber lassen sich ohne weiteres Zubehör von vorne oder hinten montieren und mit einer Befestigungsschraube fixieren.

Fast jede Anwendung im Standardsortiment

Die neuen ISO-Zylinder der Serie C96-C und CP96-C werden standardmäßig mit den Kolbendurchmessern von 32, 40, 50, 63, 80 und 100 mm angeboten. Als Ausführungsvarianten stehen neben der doppeltwirkenden Standardkolbenstange ebenso Modelle mit durchgehender und verdrehgesicherter Kolbenstange zur Verfügung. Damit sind – abhängig vom Kolbendurchmesser – Standardhübe zwischen 25 und 800 mm möglich.
Der Maximalhub beträgt 2000 mm. Als Betriebsdruck empfiehlt SMC einen Bereich zwischen 0,05 und 1 MPa.

Mit zusätzlichen Bestelloptionen kann fast jede Anforderung mit den Standardzylindern der Serie C96-C und CP96-C bedient werden. Es stehen Hochleistungsabstreifer, Metallabstreifer oder Fluorkautschukdichtung zur Verfügung – ebenso wie Ausführungen mit Kolbenstange aus rostfreiem Stahl oder solche für den Hochtemperatureinsatz bis +150° C bzw. den Tieftemperatureinsatz bis -40° C.

Messe Motek

Halle 8, Stand 8412



Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren