Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Kongress Smart Systems Integration 2017

Die Smart Systems Integration ist auch dieses Jahr eine der wichtigsten europäischen Kommunikationsplattformen für Industrie und Forschungsinstitute aus den Bereichen Automobil, Luftfahrt, Logistik, Telekommunikation, Medizintechnik und Sicherheit und schafft die Basis für Forschungskooperationen.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12494/web/0.jpg
Zu Beginn beider Kongresstage geben vier Keynotes von Experten aus internationalen renommierten Forschungseinrichtungen und Unternehmen Einblick in aktuelle Fragestellungen aus dem Bereich smart systems integration. Dr. Kieran Drain, Tyndall National Institute, Irland, spricht über „Smart Sensor Systems: Engine of the Future Internet“ und Mike Byrne, Analog Devices, Irland, referiert zum Thema „Smart Networking for Industrie 4.0.“

Kostenfreier Zutritt zu EPoSS-Sessions und Poster-Sessions

Ein Highlight stellen die beiden (für Besucher kostenfreien) Special Session von EPoSS – The European Technology Plattform – am ersten Kongresstag dar. Die erste Session „What’s next? New Paths for Smart Systems Integration in Europe” beleuchtet Chancen und Herausforderungen von intelligenten Systemen und stellt langfristige Strategien für die Entwicklung von smart systems integration in Europa dar. Die zweite Session behandelt die Komplexität des Themas “What’s in SSIght? Excellence in Smart Systems Integration“. Auch der Besuch der Poster Session ist am Nachmittag beider Kongresstage für Besucher unentgeltlich. Über 40 Posterbeiträge erlauben einen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und den Austausch mit internationalen Referenten.

Kostenfreie Besuchertickets können online unter smartsystemsintegration.com/tickets bestellt werden. Die Anmeldung zum Kongress ist online unter smartsystemsintegration.com/registration möglich.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

QR code

Special SPS IPC Drives

SPS_2016_80x80.png Die Fachmesse zur elektrischen Automatisierung, die SPS IPC Drives in Nürnberg, präsentierte sich 2016 größer und internationaler als je zuvor. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12177/web/IMG_4603.jpgKomfortzone für Sensor-Parametrierer
Das Interesse an aus der Feldebene gewonnenen Daten steigt im Zuge einer zu erreichenden vernetzten Fabrik für Produzenten wie OEMs zusehends. Dahingehend sind in Folge sämtliche Sensor- und Aktor-Hersteller gefordert, ihre Produkte mit entsprechenden Schnittstellen auszustatten, um die Daten an übergeordnete Ebenen mit der jeweils gewünschten Dringlichkeit kommunizieren zu können. Auch das Thema der bislang oft aufwendigen Sensor-Konfiguration bedarf mittlerweile einer rascheren, bequemeren und dabei sicheren Durchführbarkeit. x-technik hat sich dazu ausführlich mit Fabian Baur, geschäftsführender Gesellschafter von Wenglor, und Dieter Ennsbrunner, Geschäftsführer von Wenglor Österreich, unterhalten und deren Angebot an bewährten wie neuen Schnittstellen auf der Sensorebene unter die Lupe genommen. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren

Häufig besuchte Firmenprofile