Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ISV4Industry veranstaltet Business Breakfast in Wien

: Copa-Data


Industry 4.0, Smart Factory und IoT – die rasante Digitalisierung von Produkten und Prozessen stellt Unternehmen vor große organisatorische Herausforderungen. Die Beziehungen zwischen Zulieferer, Hersteller und Kunden verschmelzen zunehmend, klassische Unternehmensgrenzen wie wir sie kennen gehören bald der Vergangenheit an. Dabei ist es entscheidend, auf diese Themen vorausschauend zu reagieren und damit auch zukünftig konkurrenzfähig zu erhalten bzw. neue Marktpotentiale zu erschließen.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/12975/web/isv4industry-Business-Breakfast-Vienna-844x360.jpg
Industrie 4.0 und Internet der Dinge sind die Zukunft. Hunderte E-Mails und Excel Files pro Tag sind nach wie vor Realität im Arbeitsalltag. Daten qualitativ sammeln und nutzen, Prozesse digitalisieren und automatisieren, sowie benutzergerechte Anwendungsoberflächen und Apps entwerfen sind Kerndisziplinen, denen man mehr Beachtung schenken muss, um erfolgreich zu sein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird ein interessanter Querschnitt zu den Themen präsentieren, die fit für das digitale Zeitalter machen. Interaktive Demos, kompetente Gesprächspartner und reale Anwendungsszenarien bei Kunden sorgen dabei für genug Abwechslung und Gesprächsstoff in den Pausen.

Termin: 4. Mai 2017, 08.30 bis 11.30 Uhr
Ort: Microsoft Österreich GmbH, Am-Euro-Platz 3, 1120 Wien
Anmeldung: http://www.isv4industry.com/de/smartfactory-wien-2017/

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Industrie 4.0

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren