Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Intelligente Sensorik für die Smart Factory

: SICK


Vernetzte Produktions- und Steuerungsprozesse in komplexen Maschinenumgebungen bestimmen die industrielle Zukunft. Mit intelligenten Sensoren lassen sich dynamische, echtzeitoptimierte und sich selbst organisierende Industrieprozesse allerdings ab sofort unterstützen wie Sick auf der SPS IPC Drives 2017 zeigen wird: Präsentiert werden nämlich u. a. Sensoren, die jetzt schon bereit sind für den Einsatz in einer Smart Factory. Einen weiteren Schwerpunkt des Messeauftritts der Firma Sick wird das Thema Safety bilden.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/14259/web/Industrie-4_0-Key-Visual.jpg
Mit intelligenten und kommunikativen Sensoren und Sensorlösungen von Sick können Arbeitsstationen ihre Abläufe und Funktionen eigenständig koordinieren.

Mit intelligenten und kommunikativen Sensoren und Sensorlösungen von Sick können...

Intelligente Sensoren profitieren von der Verfügbarkeit immer kleinerer und günstigerer Mikrocontroller. Diese machen es möglich, dass immer mehr Daten mit immer komplexeren Algorithmen direkt verarbeitet werden von der eingesetzten Sensorik. Diese Entwicklung unterstützt den Aufbau von Produktions- und Logistiksystemen, die sich autonom selbst optimieren und steuern können, wie Sick anhand seines Produkt- und Lösungsportfolios in Nürnberg zeigen wird.  

Sicherheitslösungen auf Systemebene

Ein weiterer Bereich, der neben der „Sensor Intelligence.“ beim diesjährigen SPS IPC Drives-Auftritt der Firma Sick im Rampenlicht stehen wird, ist die funktionale Sicherheitstechnik. Hier setzt Sick zunehmend auf einbaufertige Pakete und entwickelt die Komponente zum Sicherheitssystem weiter. Darin sind dann die Hardware samt der kompletten Dokumentation sowie alle für die Zertifizierung relevanten Informationen enthalten.

Neue Sicherheitsdienstleistungen für die Fertigungsindustrie werden ebenfalls präsentiert in Nürnberg.



Halle 7A, Stand 340

  • flag of at SICK GMBH
  • IZ-NÖ Süd
  • Straße 2a, Objekt M11
  • A-2355 Wr. Neudorf
  • Tel. +43 2236-62288-0
  • www.sick.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Sichere Sensorik, Industrial Safety, SPS IPC Drives

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren