Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Innovation Messtechnik

: HBM


Anlässlich des 40jährigen Jubiläums von Hottinger Baldwin Messtechnik in Österreich wurde die Tagung „Innovation Messtechnik“ ins Leben gerufen. Anerkannte Persönlichkeiten aus Industrie, Forschung und Entwicklung haben hierzu ihre Unterstützung zugesagt und kamen nach Wien. Im Rahmen der ersten Tagung wurde ein Einblick in die vielfältigen Anwendungsbereiche der Messtechnik gegeben. x-technik sprach mit Ing. Walter Weilinger, Vertriebsleiter Österreich bei HBM.

50413.jpg
Susanna Welebny im Gespräch mit Ing. Walter Weilinger, Vertriebsleiter Österreich bei HBM.

Was waren Ziele der Veranstaltung „Innovation Messtechnik“?

Schon lange gab es Bestrebungen und Initiativen, eine Plattform für Messtechniker zu gründen. Wir nahmen das 40 jährige Jubiläum von Hottinger Baldwin Messtechnik in
Österreich zum Anlass, um die Tagung „Innovation Messtechnik“ ins Leben zu rufen. Im Rahmen der Tagung wurden die Vielfalt der Technologien und deren Einsatzgebiete objektiv dargestellt. Beiträge über optische Messsysteme, Telemetrie, Piezotechnologie und deren Anwendungen in der Praxis, gehalten von Experten aus der Forschung und der Industrie, gaben den über 130 Teilnehmern eine guten Überblick über den Stand der Technik in der Messtechnik.

Im Anschluss an diese Veranstaltung wurden auch Neuheiten von HBM präsentiert?

HBM präsentierte neue Systeme für robuste Datenerfassung, die eine „intelligente Datenspeicherung“ ermöglichen. Messdaten können damit deutlich reduziert identifiziert werden. Außerdem bieten wir ab sofort eine flexible Möglichkeit zur Analyse von großen Datenmengen an, unabhängig mit welcher Messtechnik-Software diese erfasst wurde. Wir haben auch eine Produktfamilie
entwickelt, welche die unterschiedlichsten physikalischen Größen wie Druck, Temperatur, Drehzahl, Spannung etc. zuverlässig und zeitsynchron erfassen kann. Wir können heute alle Komponenten der Messkette aus einer Hand liefern.

Hat sich also HBM zu einem Komplettlösungsanbieter in der Messtechnik entwickelt?

Ja. Firmen haben immer weniger Zeit, Lösungen selbst zu erarbeiten. Sie brauchen jemanden, der mit Ihnen gemeinsam ihre komplexen Problemstellungen bewältigen kann. Speziell aus diesem Grund entwickelte sich HBM von einem Komponentenlieferanten zu einem Systemlieferanten, der Sensoren, entsprechende Messelektronik, Software und mit neuen Produktfamilien auch Simulationstechnologie zur Verfügung stellt.

Für die Umsetzung von Systemlösungen ist hohes technisches Know-how Voraussetzung. Wie können Sie das gewährleisten?

Eine Basis unserer Tätigkeit ist neben dem industriellen Know How, der Bereich Forschung und Entwicklung. Für die Vielzahl an technische Anfragen stehen uns Experten aus den verschiedensten Bereichen, wie Maschinenbau oder Messtechnik, zur Verfügung. Für diese Problemstellungen werden in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden neue Lösungen entwickelt.

Danke für das Gespräch.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Messwertaufnehmer, Mess- & Prüftechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren