Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


ID-Hammer – robustes DPM-Lesegerät

: di-soric


di-soric präsentiert mit dem ID-Hammer einen äußerst widerstandsfähigen Handheld-Reader. Er trotzt harten Umgebungsbedingungen sowie Stürzen in vielen industriellen Bereichen. Außerdem setzt er in Schnelligkeit, Flexibilität, Ergonomie und gewährleisteter Nutzungsdauer einen völlig neuen Maßstab.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe161/9659/web/PP_ID-200__p01.jpg
di-sorics ID-Hammer setzt mit innovativer Bauweise und intelligenter Systemtechnik neue Maßstäbe in der industriellen Identifikation.

di-sorics ID-Hammer setzt mit innovativer Bauweise und intelligenter Systemtechnik...

Der ID-Hammer ist ein DPM-Lesegerät in höchster industrieller Qualität für 1D- und 2D-Codes aller Art. Gravur-, Stanz- und Nadelprägungs-Codes dekodiert er ebenso leicht wie postalische und kontrastarme, extrem dichte und kleine Barcodes.



Sein besonders robustes Gehäuse aus leichtem Flugzeugaluminium macht den ID-Hammer selbst bei widrigsten Umgebungsbedingungen zu einem verlässlichen Partner. Gebrochene Kunststoffgehäuse, sich ablösende Gummierungen oder Beschädigungen durch manuelles Handling gehören der Vergangenheit an. Die innovative Bauweise und die intelligente Systemtechnik ermöglichen eine dreijährige Gewährleistung und reduzieren Kosten für vermeidbare Arbeitsunterbrechungen, Wartung, Service und teure Ersatzgeräte.

Der ID-Hammer sieht alles

Mit seinen internen Beleuchtungsmöglichkeiten und seiner Dualzonen-Optik wählt der ID-Hammer für jeden Code die richtige Einstellung. Dies ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Dekodierung
trotz schwankender Arbeitsabstände. Die Codelesung ist selbst auf schwer lesbaren Oberflächen, von beschädigten, verwischten, verunreinigten oder sogar mit Schmutz überzogenen Codes problemlos möglich.

Durchdachtes Handling

Ergonomisch bietet der kompakte ID-Hammer einen perfekt ausbalancierten Schwerpunkt
für
ermüdungsfreies Arbeiten. Die massiv ausgeführte Triggertaste sorgt für einen langlebigen Geräteeinsatz. Erfolgte Leserückmeldungen werden mittels programmierbarer LED, hörbarem Ton und Vibration signalisiert. Per RS-232 Anschluss und industrietauglichem M12-Stecker wird der Handheld-Reader mit der Anlagensteuerung verbunden. Für die Datenaufbereitung und das Parsing wird JavaScript verwendet.

di-sorics ID-Hammer setzt mit innovativer Bauweise und intelligenter Systemtechnik neue Maßstäbe in der industriellen Identifikation.


Bericht in folgenden Kategorien:
2D-Code-Leser, Barcode-Leser, VISION

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren