Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hoch hinaus mit Sicherheit und Präzision

: Still


Herausragende Wirtschaftlichkeit, höchste Qualität sowie fortschrittliche Technik und Ergonomie erreicht laut Herstellerangaben die komplett überarbeitete Stapler-Modellreihe FM-X von STILL. Eine aktive Laststabilisierung im Hubgerüst, 1.000 kg Resttragfähigkeit in 13 m Hubhöhe, hohe Fahr- und Hubgeschwindigkeiten sowie längere Batterielaufzeiten verhilft dem FM-X zu Bestleistungen und macht den kompakten Schubmaststapler sowohl im Blocklager als auch im Regalgang, zur Warenbereitstellung und -entsorgung oder zum Transport über längere Strecken, auch im kombinierten Innen- und Außeneinsatz zur richtigen Wahl.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe87/4379/web/Bild_1_FM-X_-_Auch_fur_den_Einsatz_in_schmalen_Regalgangen.jpg
Durch seine kompakten Abmessungen und den kleinen Wenderadius kann der FM-X auch in schmalen Regalgängen eingesetzt werden. Die aktive Laststabilisierung und das ganzheitliche Ergonomiekonzept des FM-X steigern die Produktivität im Lager.

Durch seine kompakten Abmessungen und den kleinen Wenderadius kann der FM-X...

Schwingungen im Hubgerüst sind gerade bei höheren Hubhöhen und Arbeitsgeschwindigkeiten ein zeitraubendes Ärgernis für Staplerfahrer und Betreiber, denn solange das Hubgerüst auspendelt, können keine Lasten aufgenommen oder abgesetzt werden. „Die aktive Laststabilisierung des neuen FM-X stoppt die in großen Höhen auftretenden Schwingungen durch einen automatischen Ausgleichsimpuls“, sagt Christian Baerwolff, Produktmanagementleiter bei STILL. „Das verkürzt die Wartezeiten um bis zu 80 % und ermöglicht ein effizientes und besonders sicheres Lastenhandling am Regal." Bei mittleren Hubhöhen und während der Fahrt passt das Fahrerassistenzsystem OPTISPEED die Fahrzeugbewegungen automatisch an das Gewicht der transportierten Last an und ermöglicht so auch auf der Fläche einen schnelleren Warenumschlag. Der Einsatz modernster Proportionalventiltechnik sorgt für eine feinfühlige Bedienung und stufenlose Steuerung.

Aktive Laststabilisierung

Dank der verbesserten Steifigkeit des Hubgerüstes und des neu entwickelten Mastes hebt der FM-X Lasten bis 1.000 kg in max. 13 m Hubhöhe. Die Modellreihe umfasst sechs Tragfähigkeitsklassen von 1 t bis 2,5 t, mit Ausnahme des 2,5 t-Modells auch in einer schmalen Ausführung. In den Versionen 1,4 t, 1,7 t und 2,0 t ist der FM-X auch mit Superelastik-Bereifung und mehr Bodenfreiheit für den kombinierten Innen- und Außeneinsatz erhältlich.



Der 48 V-Drehstrom-Antrieb
/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe87/4379/web/cubeXX_-_FM-X.jpg
Der FM-X ist für spezielle Einsätze auch unter extremen Bedingungen mit einer Windschutz-, Voll- oder Kühlhauskabine für Temperaturen bis -30° C erhältlich.

Der FM-X ist für spezielle Einsätze auch unter extremen Bedingungen mit einer...

ermöglicht kraftvolle Beschleunigungen in Verbindung mit hohen Fahrgeschwindigkeiten bis 14 km/h und Hubgeschwindigkeiten bis 0,5 m/s. Alle Antriebe für Fahr-, Hebe- und Lenkfunktionen sind vollständig gekapselt und somit optimal vor Umwelteinflüssen wie Staub, Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Energierückspeisung beim Bremsen, energiesparende LED-Scheinwerfer sowie die Möglichkeit, über den Effizienz-Modus Blue-Q auf Knopfdruck ohne Leistungseinbußen bis zu 10 % Energie einzusparen, ermöglichen mit einer Batterieladung auch Mehrschichteinsätze.

Ganzheitliches Ergonomiekonzept

Für entspanntes, bequemes und sicheres Arbeiten während der gesamten Schicht sorgt ein ganzheitliches Ergonomiekonzept im geräumigen Fahrerplatz mit einstellbaren Bedienelementen und großzügiger Beinfreiheit. Das Lenkrad ist jetzt auch in der Höhe verstellbar. Ein gedämpfter Fahrerplatz reduziert die Stöße auf unebenen Böden deutlich und schont damit den Rücken des Fahrers. Mithilfe der proportionalen Sitz- und Fußplattenverstellung lässt sich der Sitz zudem individuell auf die ergonomisch optimale Position verschiedener Fahrer anpassen.

Der ergonomische Komfort-Neigesitz ermöglicht dem Fahrer eine nackenschonende und damit entspannte Sicht nach oben oder an der Ware vorbei. Dabei kann er alle hydraulischen Funktionen ohne Umgreifen mit dem ergonomisch gestalteten Joystick oder den Fingertipp-Hebeln einfach und effizient ausführen. Das einheitliche STILL-Bedienkonzept und die intuitive Benutzerführung reduzieren die Ausbildungskosten
für die Fahrer und erleichtern den Umstieg auf andere STILL-Geräte.

Die Mastquerverschub-Funktion sowie die asymmetrisch platzierten Freihubzylinder ermöglichen eine gute Sicht auf die Ware. Die optional erhältliche Hubhöhenvorwahl oder der Einsatz eines Kamerasystems an den Gabelzinken unterstützen den Fahrer zusätzlich beim exakten Positionieren der Gabel. Durch die vollelektrische 360°-Lenkung lässt sich der FM-X selbst mit schweren Lasten bis 2,5 t leicht und feinfühlig positionieren.

h3)Sicherer Einsatz mit hoher Produktivität

Eine Blechverkleidung schützt das Chassis in anfahrgefährdeten Bereichen. Für mehr Sicherheit sorgen zudem die lenkwinkelabhängige Geschwindigkeitsregelung bei Kurvenfahrten (Curve Speed Control) sowie eine Zugangskontrolle via Datenkarte, RFID-Chip oder PIN. Diese Lösung ermöglicht auch die Vergabe von unterschiedlichen Anwenderrechten, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Auswertungen und Analysen.

Der neue FM-X ist dafür ausgelegt, die Umschlagsleistung zu erhöhen sowie Zeit- und Kostenaufwand zu reduzieren. Dass dies gelungen ist, bestätigt die Auszeichnung mit dem Red Dot Award 2014. Die Jury lobte das Produktdesign mit verbesserter Sicht und intuitiver Bedienung sowie die neuartige aktive Laststabilisierung, die deutlich schnellere Ein- und Auslagerungsprozesse ermöglicht. Kombiniert mit den hohen Resttragfähigkeiten und den geringeren Arbeitsgangbreiten des Schubmaststaplers sei das Gerät perfekt geeignet, um den Verdichtungsgrad des Lagers zu optimieren.

Durch seine kompakten Abmessungen und den kleinen Wenderadius kann der FM-X auch in schmalen Regalgängen eingesetzt werden. Die aktive Laststabilisierung und das ganzheitliche Ergonomiekonzept des FM-X steigern die Produktivität im Lager.
Der FM-X ist für spezielle Einsätze auch unter extremen Bedingungen mit einer Windschutz-, Voll- oder Kühlhauskabine für Temperaturen bis -30° C erhältlich.

  • flag of at Still GmbH
  • IZ NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 6
  • A-2351 Wiener Neudorf
  • Tel. +43 2236-61501-0
  • www.still.at


Bericht in folgenden Kategorien:
Regalbediengeräte, Gabelstapler, Palettenhubwagen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren