Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Für ganz schwere Fälle

: Fritz Kübler GmbH


Der Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100 – der größte Drehgeber im Hause Kübler – ist ein extrem robuster, inkrementaler Drehgeber. Optional kann ein mechanischer Drehzahlschalter als sicherer Schutz vor Überdrehzahl integriert werden.

Kübler_HMI.jpg
Der Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100 ist für härteste Arbeitsbedingungen konzipiert und zeichnet sich durch eine Vielzahl von Auflösungen und Schaltdrehzahlen aus.

Der Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100 ist für härteste Arbeitsbedingungen konzipiert...

Durch den speziellen HD-Safety-LockTM Aufbau wird eine extrem hohe Lagerbelastbarkeit bis 300N axial und 400N radial erreicht. Die typischen, temporären Geberüberlastungen – z. B. durch eine axiale Überlastung bei der Installation oder hohe Vibrationen – werden weitgehend toleriert. Vorschädigungen, oder gar ein Ausfall des Gebers im Feld, werden somit vermieden. Damit ist er bestens geeignet für Anwendungen in der Schwerindustrie wie Stahlwerke und Kräne. Selbst härteste Arbeitsbedingungen können dem widerstandsfähigen Gerät nichts anhaben. So erhöhen der weite Lagerabstand sowie extra große und robuste Flanschlager die Belastbarkeit und Lebensdauer.

Das deckelseitige Loslager wiederum vermeidet interne Verspannung. Die mitlaufende Abtasteinheit sorgt für gleichbleibende Signalqualität bei starker Temperaturausdehnung, wobei die Sensoreinheit vom Gehäuse mechanisch entkoppelt ist.

Hohe Resistenz und Funktionalität

Der enorme Temperaturbereich von -40° bis +100° C, die Schutzart IP66 und seewassergeschütztes Material, die Doppeldichtung wellenseitig, eine Reibdichtung gegen Feuchtigkeit und die zusätzliche Labyrinthdichtung gegen Eindringen von Staub und zum Schutz der Reibdichtung vor Strahlwasser garantieren eine hohe Resistenz gegen widrige Umwelteinflüsse. Und die Passfedernut der Welle ermöglicht den perfekten Formschluss zu Applikation.

Auch die Funktionalität des Sendix Heavy-Duty Drehgebers lässt
keine Wünsche offen. Die innovativen, steckbaren Federklemmen in der Anschlusshaube ermöglichen den einfachen und schnellen Anschluss des Kabels. Dank dieser Steckbarkeit kann die Gebermontage und Elektroinstallation getrennt erfolgen. Somit erleichtert sich die Installation im Feld.
  • flag of de Fritz Kübler GmbH
  • Schubertstrasse 47
  • D-78054 Villingen-Schwenningen
  • Tel. +49 7720 39 03-0
  • www.kuebler.com


Bericht in folgenden Kategorien:
Inkrementalgeber, HMI

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren