Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Füllstandschalter für extreme Prozessbedingungen

: Krohne


Mit dem neuen OPTISWITCH 5300 C stellt Krohne einen Vibrationsfüllstandschalter für Flüssigkeiten vor, der selbst extremen Prozessbedingungen wie hohen und kryogenen Temperaturen und hohem Betriebsdruck widerstehen kann. Der Anwendungsbereich reicht von Chemie- oder Öl & Gas-Anwendungen über die Schifffahrtindustrie und Flüssigerdgastanker (LNG) bis hin zur Dampferzeugung.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/9843/web/OPTISWITCH_5300_300_dpi_15cm_breit_CMYK.jpg
Vibrationsfüllstandschalter OPTISWITCH 5300 C für extreme Prozessbedingungen.

Vibrationsfüllstandschalter OPTISWITCH 5300 C für extreme Prozessbedingungen.

Der OPTISWITCH 5300 C bietet Überfüllsicherung, Alarmanzeige bei hohem/niedrigem Füllstand und Trockenlaufschutz für Pumpen in Flüssigkeitsanwendungen in einem Temperaturbereich von -196…+450°C / -321…+842°F und einem Druckbereich von -1…160 barg / -14…2,320 psig. Der Schalter ist verfügbar in Einbaulängen bis zu 3 m / 9,8 ft, mit einer breiten Auswahl an Werkstoffen und Prozessanschlüssen. Die medienberührten Teile des OPTISWITCH 5300 C ´bestehen aus Inconel Legierung 718 mit 316L oder Hastelloy C-22. Die Kommunikationsoptionen beinhalten Zweileiter 8/16 mA Ausgang, Relais (DPDT) und Transistor PNP/NPN (Elektronik).

Der neue Füllstandschalter verfügt über Ex-, WHG- (Wasserhaushaltsgesetz) sowie verschiedene Schiffszulassungen, und erfüllt die Anforderungen für den Einsatz in Heizkesseln und Anlagenkomponenten gemäß EN 12952-11 (Wasserrohrkessel) und EN 12953-9 (Großwasserraumkessel). Der OPTISWITCH 5300 C ist für den Einsatz in Sicherheitsregelkreisen ausgelegt: als Einzelgerät für eine Sicherheitsfunktion (1oo1) entspricht er der einkanaligen Architektur von SIL 2, in einem homogen redundanten Aufbau dagegen der zweikanaligen Architektur (1oo2) von SIL 3.

Der neue Schalter ergänzt die Krohne Palette der Vibrationsfüllstandschalter für die genaue und zuverlässige Grenzstanderfassung: während die OPTISWITCH 4000 und OPTISWITCH 5000 Serien für Flüssigkeitsanwendungen ausgelegt sind, ist die OPTISWITCH 3000 Serie für den Einsatz mit Feststoffen bestimmt.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Füllstand

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren