Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Fester Halt für Anzeigegeräte

: AVS Phoenix Mecano


Die Monitorhalterungen für den Industrieeinsatz von Rose+Krieger, in Österreich vertreten durch AVS Phoenix Mecano, sind jetzt auch für eine sichere Befestigung von Tablet PCs und iPADs geeignet.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/14503/web/RK_Monitorhalterung_Tablets_.jpg
Über einen Drehgriff kann der Klemmbereich von 125 bis 200 mm (4,8 bis 7,8“) stufenlos von Hand eingestellt werden. Schaumstoffpolster gewährleisten einen festen Halt des Tablet oder Displays. Die Tablet-Halterung aus schwarzem Kunststoff wird direkt an den Befestigungsflansch der RK-Monitorhalterung montiert. Die neue Monitorhalterung ist hochfest, flexibel und individuell anpassbar.

Die Rose+Krieger Monitorhalterungen sind auch ideal für die Anforderungen im rauen Industriealltag. Vibrationsfestigkeit und hohe Tragkraft erlauben es, Monitore, Bediengehäuse und Touchpanels bis 25 kg zu befestigen. Die RK-Halterung bietet viele Freiheitsgrade: Der Bildschirm lässt sich drehen, in 15°-Schritten neigen und schwenken und – bei Anbringung an einem Rund- oder Vierkantrohrsystem – auch in der Höhe verstellen. Wobei dafür keine Werkzeuge erforderlich sind, da sämtliche Freiheitsgrade über Hebel-/Griffschrauben getrennt voneinander eingestellt werden können.

Der Anwender kann die Bildschirme/Bediengehäuse wahlweise über eine Anschlussplatte nach VESA Standard 75/100 – also mit einem 75 x 75 mm oder 100 x 100 mm großen Befestigungslochmuster – oder einer runden Universalanschraubfläche aus Aluminium befestigen. Auch ein Tragarmsystem ist als Zubehör erhältlich.


Bericht in folgender Kategorie:
Displays

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren