Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Fachkongress: IT-Sicherheit industrieller Anlagen

Beim Fachkongress in Karlsruhe stehen Themen wie Security by Design, das Zusammenwachsen von OT und IT, und Industrial Cyber-Security im Fokus. Materien, mit denen sich das burgenländische Unternehmen T&G sehr gut identifizieren kann. Schließlich machen die Großpetersdorfer seit jeher mit „smarten“ Automatisierungs- und Factory IT-Lösungen sowie kompetenter Beratung auf sich aufmerksam.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe192/13963/web/OpShield.jpg
OpShield ist eine Security-Lösung des GE-Unternehmens Wurldtech, die kritische Infrastruktureinrichtungen, Steuerungssysteme und OT-Netzwerke zuverlässig vor böswilligen Aktivitäten schützt.

OpShield ist eine Security-Lösung des GE-Unternehmens Wurldtech, die kritische...

Mit zunehmender Vernetzung der Fertigungsanlagen und Maschinen im Rahmen von Industrie 4.0, steigt auch das Angriffsrisiko, so dass es einen besseren Schutz vor Cyber-Angriffen braucht. Bei der Kongress-Ausstellung wird T&G „OpShield“ präsentieren. Eine Security-Lösung des GE-Unternehmens Wurldtech, die kritische Infrastruktureinrichtungen, Steuerungssysteme und OT-Netzwerke zuverlässig schützt. „Sie überwacht und blockiert böswillige Aktivitäten und Fehlkonfiguration, durch die einfach anzuwendende Konfiguration zur Segmentierung von Netzwerken und eine verbesserte Visualisierung des elektronischen Sicherheitsbereichs (Electronic Security Perimeter)“, geht T&G-Geschäftsführer Harald Taschek auf die OpShield Lösung ein.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe195/14665/web/a_Siemens_TIA_V15.jpgIndustrial Security Appliances im digitalisierten Umfeld
Die Verschmelzung der virtuellen und realen Produktionswelt fordert ein weitreichendes Portfolio auf sämtlichen Ebenen der Automatisierungspyramide wie auch in deren Anbindung an das Internet of Things. Eine wesentliche Voraussetzung dafür spielen sichere Verbindungen vom Entwicklungs- und Produktionsfloor bis hin zu einer sicheren Datenhaltung im Netz. Siemens bietet mit seinem Digital Enterprise Portfolio die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 und präsentierte auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg dahingehend seine jüngsten Innovationen wie auch deren sichere Realisierung. Manfred Brandstetter, Leiter der Business Unit Factory Automation bei Siemens Österreich, erläuterte dazu die Details im Gespräch mit x-technik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren