Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Fachbuch „Greifer in Bewegung“

: Schunk


Einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Automatisierung von Greif- und Handhabungsprozessen ermöglicht das Fachbuch „Greifer in Bewegung“ von Dr.-Ing. Andreas Wolf und Henrik A. Schunk.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12228/web/Greifer_in_Bewegung.jpg
Das Buch „Greifer in Bewegung“ bündelt aktuelles Fachwissen und praktische Erfahrungen rund um die Handhabungstechnik.

Das Buch „Greifer in Bewegung“ bündelt aktuelles Fachwissen und praktische...

Das 331 Seiten starke, reich bebilderte Werk erläutert Grundbedingungen des Greifprozesses und zeigt anschauliche Beispiele, die es Konstrukteuren erleichtern, Produktionsanlagen zu planen und auszulegen. Darüber hinaus gibt das Buch einen Ausblick auf die Bedeutung der Greifsysteme in hochvernetzten Produktionsumgebungen der Industrie 4.0.

Das Fachbuch wendet sich an Produktionsfachleute ebenso wie an Geschäftsführer und Einkäufer sowie an Lehrende und Studierende von Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen. Die Autoren sind Experten der Produktionsautomatisierung: Dr.-Ing. Andreas Wolf ist Geschäftsführer der robomotion GmbH aus Leinfelden-Echterdingen. Henrik A. Schunk ist geschäftsführender Gesellschafter der Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik aus Lauffen am Neckar.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

QR code

Special SPS IPC Drives

SPS_2016_80x80.png Die Fachmesse zur elektrischen Automatisierung, die SPS IPC Drives in Nürnberg, präsentierte sich 2016 größer und internationaler als je zuvor. In unserem Special informieren wir Sie über die Messehighlights.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe186/12177/web/IMG_4603.jpgKomfortzone für Sensor-Parametrierer
Das Interesse an aus der Feldebene gewonnenen Daten steigt im Zuge einer zu erreichenden vernetzten Fabrik für Produzenten wie OEMs zusehends. Dahingehend sind in Folge sämtliche Sensor- und Aktor-Hersteller gefordert, ihre Produkte mit entsprechenden Schnittstellen auszustatten, um die Daten an übergeordnete Ebenen mit der jeweils gewünschten Dringlichkeit kommunizieren zu können. Auch das Thema der bislang oft aufwendigen Sensor-Konfiguration bedarf mittlerweile einer rascheren, bequemeren und dabei sicheren Durchführbarkeit. x-technik hat sich dazu ausführlich mit Fabian Baur, geschäftsführender Gesellschafter von Wenglor, und Dieter Ennsbrunner, Geschäftsführer von Wenglor Österreich, unterhalten und deren Angebot an bewährten wie neuen Schnittstellen auf der Sensorebene unter die Lupe genommen. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren

Häufig besuchte Firmenprofile