Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Erweitertes Angebotsspektrum

Mit Komponenten seines Partners Helmholz bietet Buxbaum Automation ein breites Angebotsspektrum, das vom dezentralen I/O System über Switches und Repeater, Gateways und eine IE-Bridge/Firewall bis hin zu einem sicheren IoT-Maschinenfernzugriff reicht. Auf der diesjährigen SPS IPC Drives wird Helmholz u. a. zeigen, wie einfach Fernwartung sein kann, wenn dabei das myREX24 V2 Portal ins Spiel gebracht wird.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/14458/web/Helmholz_digitale_Fabrik.jpg
Mit den REX 100 Industrieroutern können herstellerunabhängig Ethernet-Teilnehmer, wie z. B. SPS-Steuerungen, erreicht werden.

Mit den REX 100 Industrieroutern können herstellerunabhängig Ethernet-Teilnehmer,...

Alarmierung bei Überschreitung von Grenzwerten, Protokollierung von Betriebsdaten und einen Zugriff auf Maschinen und Anlagen von jedem Ort der Welt aus – das alles und noch viel mehr bietet das myREX24 V2 Portal. Ein flexibles Benutzermanagement mit umfangreichen Zugriffsrechten und Mandantenverwaltung bildet die Basis, um selbst bei großen Projekten mit vielen Anlagen, Benutzern und Endkunden den Überblick zu behalten und Zugriffe auf Anlagen und Daten sicher zu gestalten.

Neue Router im Hutschienenformat

Ebenfalls in Nürnberg am Helmholz-Stand zu sehen: Ethernet-Router im Hutschienenformat, die eigens für den Einsatz im industriellen Umfeld konzipiert wurden. Diese Geräte zeichnen sich durch eine integrierte Firewall, einen integrierten 4-Port Switch sowie durch zusätzliche Schnittstellen (serielle, Profibus und USB) aus. Die ebenfalls standardmäßig integrierte zusätzliche WAN-Schnittstelle garantiert die Fallback-Möglichkeit bei Geräten mit Mobilfunkanbindung.

Weitere News: Der managed Switch für Profinet ist jetzt mit bis zu 16-Ports verfügbar. Außerdem wurde das Portfolio im Bereich der Feldbus-Gateways erweitert. Feldbuskoppler zum Verketten von Anlagen für Profibus/Profinet und Profinet/Profinet stehen nun auch zur Verfügung.

Halle 7, Stand 404


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren