Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Emerson erweitert Micro Motion Coriolis-Durchflussmessgeräte der F-Serie

: Emerson


Emerson Process Managements Micro Motion® Coriolis-Durchflussmessgeräte der F-Serie sind jetzt mit zusätzlichen digitalen Kommunikationsprotokollen und der Messgeräte-Verifikation (Smart Meter Verification) verfügbar.

ph502278_a.jpg
Emerson Process Managements kompakte Micro Motion® Coriolis-Durchflussmessgeräte der F-Serie sind jetzt mit zusätzlichen digitalen Kommunikationsprotokollen und der Messgeräte-Verifikation (Smart Meter Verification) verfügbar.

Emerson Process Managements kompakte Micro Motion® Coriolis-Durchflussmessgeräte...

Smart Meter Verification ist eine einfache Methode, um den strukturellen und messtechnischen Zustand des Gerätes zu überprüfen. Diese neuen Fähigkeiten werden durch höhere Prozessorleistung und den 2400S Messumformer ermöglicht. Beide gehören zur Micro Motion MVD™ (MultiVariable Digital) Technologie, die hohe Stabilität und überragende Messgeräte-Leistung ermöglicht. Mittels der 2400S Messumformer-Option ist es möglich, über DeviceNet™ und Profibus-DP zu kommunizieren.

Mit der Micro Motion MVD-Technologie bieten die Messgeräte schnelle Antwortzeiten, darüber hinaus nutzt sie neue Algorithmen für Stabilität und Leistung unter schwierigen Betriebsbedingungen. Die Messgeräte-Verifikation zeigt auf Knopfdruck den Zustand der Messdaten. Sie ist die einzige Kontrolle für Durchflussmessgeräte, die innerhalb von Minuten das gesamte Messsystem überprüft, den Prozess nicht beeinträchtigt, keine sekundären Referenzen und keine komplizierte und zeitintensive Verdrahtung benötigt. Der Zustand des Messgeräts wird verifiziert während das Gerät eingebaut ist und das Prozessmedium fließt. Während der Verifikation werden Sensorrohre und Elektronik gegen die Werksvorgaben getestet. Für Prozesse, in denen die Leistung der Messgeräte häufig verifiziert und dokumentiert werden muss, kann die Smart Meter Verification deutliche Einsparungen bei den laufenden Betriebskosten bedeuten.

Die Messgeräte der F-Serie in Verbindung mit den Messumformern der Serie 2400S enthalten als Option die Kommunikationsprotokolle für DeviceNet und Profibus-DP. Dadurch wird die bisher vorhandene Anzahl der Schnittstellen
– Foundation™ Fieldbus, Profibus-PA, HART®, 4...20 mA, Impulse und WirelessHART® – erweitert.

Die Familie der Micro Motion Coriolis-Durchflussmessgeräte der F-Serie ist verfügbar in Nennweiten von DN6 (1/4“) bis DN100 (4“) und für Massedurchflüsse von 2.720 bis 272.000 kg/h. Coriolis-Messgeräte der F-Serie sind kompakt und entleerbar, sie sind hervorragend geeignet zur Messung der Durchflüsse von Flüssigkeiten oder Gasen in vielen anspruchsvollen Anwendungen, in denen Messgenauigkeit und kompakte Bauform gefordert sind. Die Geräte sind in Edelstahl rostfrei (316L) oder in einer Nickellegierung erhältlich und sind für Drücke bis 345 bar und Temperaturen bis 350 °C einsetzbar. Die Messumformer sind integriert oder abgesetzt, als 2-Draht- oder 4-Draht-Versionen erhältlich sowie mit Optionen für die Installation in stabilem Feldgehäuse für explosionsgefährdete Bereiche, auf DIN-Schienen oder in Schalttafeln in der Messwarte.

Micro Motion Coriolis-Durchflussmessgeräte sind in der herstellenden und weiterverarbeitenden Industrie (Prozessindustrie) führend in Qualität, Messleistung und Zuverlässigkeit. Sie sind Bestandteil von Emersons breiter Palette intelligenter, digitaler Feldgeräte der digitalen PlantWeb™ Anlagenarchitektur. Weitere Einsparungen, eine erhöhte Verfügbarkeit der Anlage, höhere Sicherheit und besserer Umweltschutz werden erreicht, wenn die Messgeräte in die digitale PlantWeb-Anlagenarchitektur integriert werden.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Mess- & Prüftechnik

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren