Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Einstieg in die Bildverarbeitung

: Cognex


Industrielle Bildverarbeitung garantiert hundertprozentige Qualität und liefert wichtige Beiträge für einen reibungslosen Prozess. Systemtechnologien mit besonders einfacher Installation und Bedienung erweitern die Einsatzmöglichkeiten. Mit dem neuen Einstiegsmodell In-Sight 7010 liefert Cognex dafür interessante Impulse.

Das kleine Einsteigermodell In-Sight 7010 wurde speziell für Prüfanwendungen entwickelt, bei denen Bildverarbeitungssensoren nicht ausreichen, standardmäßige Bildverarbeitungssysteme jedoch nicht rentabel wären. Jedes Detail ist auf einen möglichst einfachen Einsatz mit schneller Installation inklusive Prozesskommunikation ausgelegt. Es handelt sich um ein vollkommen autarkes System mit Autofokusobjektiv und integrierter Beleuchtung, das in einem IP67-Industriegehäuse minimaler Abmessung untergebracht ist. Anwendungen können über die intuitive EasyBuilder® Benutzeroberfläche schnell konfiguriert werden.

Auch die Bildverarbeitungsbibliothek des In-Sight 7010 wurde vereinfacht: Der Schwerpunkt liegt auf jenen Tools, die bei weniger komplexen Anwendungen am häufigsten verwendet werden. Auf Leistung muss dennoch nicht verzichtet werden. Mit einer Bildrate von über 100 fps kann das In-Sight 7010 selbst bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten problemlos mithalten.

Integrierte Autofokus-Funktion

Die integrierte Autofokus-Funktion erschließt maximale Flexibilität für viele Produktionssituationen. Das Autofokus-System ist in fünf verschiedenen Objektivvarianten erhältlich, um möglichst alle anwendungsspezifischen Anforderungen hinsichtlich Arbeitsabstand und Sichtfeld zu erfüllen.

Das kompakte In-Sight 7010 verfügt über eine integrierte, weiße Beleuchtung, die für die meisten Bildverarbeitungsanwendungen passend ist – und ist auch mit EasyBuilder und einer Auswahl der wichtigsten Prüf-, Mess-, Ausrichtungs- und Steuerungs-Tools aus der In-Sight Serie ausgestattet.

www.cognex.com

Messe Vision: Halle 1, F72


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Intelligente Kamera-Systeme

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren