Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Drei Säulen des Erfolgs

: ACE


Zum Schutz von Anlagen und Konstruktionen leistungsstarke Lösungen und Maschinenelemente bereitzustellen, ist für Markenhersteller eine Selbstverständlichkeit. Guter Service ist schon deutlich rarer gesät. Soziales Engagement und Sponsoring von sportlichen oder wissenschaftlichen Projekten sind in einer auf Profit und Effizienz ausgelegten Industrie sogar eine Seltenheit. Für die ACE Stoßdämpfer GmbH gehören die drei sogenannten weichen Faktoren jedoch nicht nur zum guten Ton, sondern zeigen sich zum Teil auch in innovativen Ausprägungen. Eine firmeneigene App zur Ermittlung von Vibrationen und der dafür zur Verfügung stehenden Lösungen ist nur ein gutes Beispiel.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe140/7121/web/VibroChecker.jpg
VibroChecker, siegreich bei den „automation app awards 2014“ in der Kategorie „Engineering-App“: macht das iPhone zu einem leistungsstarken Messgerät und führt die Anwender in wenigen Schritten zur passenden Schwingungsisolationslösung. (Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH)

VibroChecker, siegreich bei den „automation app awards 2014“ in der Kategorie...

Bereits viele Tausend Male über den Apple App Store heruntergeladen, wäre VibroChecker, die erste App des Langenfelder Unternehmens, ein echter Service-Kassenschlager, wenn sie nicht kostenlos zu haben wäre. Dabei macht die App aus einem Smartphone ein mobiles Messgerät. Durch Auflegen des mobilen Telefons auf eine zu isolierende Fläche werden in Sekundenschnelle störende Schwingungen und Vibrationen ausgemacht. Gleichzeitig werden auch noch Lösungen für dieses Problem ermittelt. Kosten- und arbeitsintensive Testaufbauten entfallen, zumal sich auch die Daten leicht im CSV-Format auslesen und zuhause analysieren lassen. Angeboten als deutsch-, englisch- und französischsprachige Versionen, sind sie konsequente Weiterentwick-lungen des Credos von ACE, zu mehr Interaktion mit Kunden sowie mit Konstrukteuren zu führen und den Zugang zu den ACE Lösungen zu erleichtern. Die App hilft Partnern des Unternehmens überdies beim Sparen von Zeit und Geld. Zu eben diesem Zweck hat ACE in der Vergangenheit bereits CAD-Bibliotheken und spezielle Berechnungsprogramme für Industriestoßdämpfer und Gasfedern entwickelt. Und selbstverständlich steht auch ein hochqualifiziertes Team an Vertriebsingenieuren zur Verfügung, die im Bereich des Kundenservice schon etliche Male das Unmögliche möglich gemacht haben. Diese Experten operieren im Außen- wie im Innendienst von ACE bei Fällen, die durch digitale Ansätze nicht zu lösen sind oder wenn jemand lieber den direkten Kontakt sucht.

Außerdem bietet ACE als weitere Dienstleistung kostenlose Schulungen bei Firmen vor Ort mit Hilfe eines Vorführwagens an und beschäftigt eigens einen speziell didaktisch sehr erfahrenen Fachmann
/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe140/7121/web/HAWKS_Racing_Cockpit.jpg
ACE unterstützt Studenten des HAWKS Racing e. V. der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg mit Industriegasfedern für die Pedalen im Cockpit. Diese lassen den Fahrer leichter den wichtigen Druckpunkt finden und unterbinden ein störendes Zittern im Gaspedal bei fahrkritischen Situationen. (Bild: HAWKS Racing e. V.‚ Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg)

ACE unterstützt Studenten des HAWKS Racing e. V. der Hochschule für angewandte...

für Fortbildungsveranstaltungen, damit angehende Ingenieure die Vorteile von Dämpfungslösungen auch an Berufskollegs, Berufsakademien, Fachhochschulen und technischen Universitäten erfahren und so besser verstehen können.

Sponsoring oder dem Nachwuchs seine Chance

Die Schulungen von ACE können als Schnittstelle zwischen Service und Sponsoring angesehen werden. Denn das Eine war in der Vergangenheit schon oft der Ausgangspunkt für das Andere. In jüngster Vergangenheit so geschehen bei einer Kooperation mit HAWKS Racing e. V., der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg. Bei diesem Projekt entwickeln die Studenten eigene Rennboliden gemäß des Reglements der Formula Student. Im Wettstreit mit anderen Hochschulen gewinnt bei der Formula Student nicht der schnellste Wagen, sondern das beste Gesamtpaket. Auch durch die Unterstützung von ACE sind die Hamburger Studenten 2014 mit schöner Regelmäßigkeit in den Top 5 der Wertung gelandet. Durch das Ersetzen von Schrauben-Federn in der Pedalerie zu Gunsten von ACE Industriegasfedern ist es in diesem Fall gelungen, gleich zwei Dinge signifikant zu verbessern. Einerseits kann der Fahrer leichter den wichtigen Druckpunkt finden und andererseits wird ein störendes Zittern im Gaspedal bei fahrkritischen Situationen unterbunden. Dies bewirkt einen nicht zu unterschätzenden Vorteil an Fahrsicherheit. An anderer Stelle wurden im schulischen wie im universitären Bereich durch Unterstützung von ACE auch schon an der Entwicklung von Sprit sparenden Automobilen sowie Aufprall- und Flugsimulatoren gearbeitet.

Soziales Engagement in den letzten Jahren kontinuierlich weitergeführt

Seit langem engagiert sich ACE für benachteiligte Mitmenschen. In früheren Jahren waren diese Hilfen vor allem an lokale Einrichtungen wie z. B. die regionale Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen, Sag's e. V. aus Langenfeld, gerichtet. Um nicht nur Geld zur Verfügung zu stellen, sondern auch auf die schweren Schicksale aufmerksam zu machen, hatte das Unternehmen aus dem Rheinland in diesem Fall seine Geldspende mit einer Messeaktion verknüpft. So galt es, die abzufangenden Kräfte eines Demonstrationsobjektes zu schätzen. Für jeden Teilnehmer des Tests stiftete ACE 10,- Euro. Seit dem Umzug in die größere Firmenzentrale innerhalb Langenfelds im Jahr 2008 hat ACE solche Maßnahmen weitergeführt. Im Jahr 2014 profitierten u. a. das „Kinderhospiz Regenbogenland“ von einer kleinen Spendenaktion im Rahmen der Kundenzufriedenheitsanalyse von ACE. Und auch jugendliche Inline-Skater wurden während des „U13 European Cup 2014“, der in Langenfeld stattfand, vom Marktführer für Klein- und Industriestoßdämpfer mit einer Geldspende unterstützt.
VibroChecker, siegreich bei den „automation app awards 2014“ in der Kategorie „Engineering-App“: macht das iPhone zu einem leistungsstarken Messgerät und führt die Anwender in wenigen Schritten zur passenden Schwingungsisolationslösung. (Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH)
ACE unterstützt Studenten des HAWKS Racing e. V. der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg mit Industriegasfedern für die Pedalen im Cockpit. Diese lassen den Fahrer leichter den wichtigen Druckpunkt finden und unterbinden ein störendes Zittern im Gaspedal bei fahrkritischen Situationen. (Bild: HAWKS Racing e. V.‚ Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg)
Bei der Formula Student haben die Hamburger Studenten des HAWKS Racing e. V. der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg mit Hilfe vieler Sponsoren wie ACE im Jahr 2014 regelmäßig einen der oberen fünf Ränge der Wertung erreicht. (Bild: HAWKS Racing e. V.‚ Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg)



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Stoßdämpfer

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren