Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Automatisierungsportfolio weiter ausgebaut

: WEG - Watt Drive


WEG, in Österreich vertreten durch Watt Drive, präsentiert auf der diesjährigen SPS IPC Drives u. a. den neuen Softstarter SSW900, den Mittelspannungs-Umrichter MVW3000 sowie die komplett aufgefrischte Kompaktleistungsschalter-Reihe DWB. Darüber hinaus zeigt das WEG-Tochterunternehmen Antriebstechnik Katt Hessen die besonders kompakten, robusten und kosteneffizienten wassergekühlten Motoren der Baureihe K1W.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe167/11696/web/WEG000850_Bild1.jpg
Die leistungsstarken Softstarter SSW900 ermöglichen einen sanften An- und Auslauf von Drehstrom-Asynchronmotoren und bieten umfassenden Motorschutz.

Die leistungsstarken Softstarter SSW900 ermöglichen einen sanften An- und Auslauf...

Der kompakte Softstarter SSW900, der die bisherige Starterreihe SSW07 ablösen wird, wurde für die industrielle und gewerbliche Nutzung entwickelt und deckt Ausgangsströme von 10 A bis 412 A in dem Weitspannungsbereich 220 – 575V 3AC ab. Aufgrund des integrierten Bypass-Schützes sorgen die Softstarter für eine verlängerte Lebensdauer, optimierte Raumnutzung und verringerte Wärmeabgabe im Schaltschrank. Die neue Umrichterserie MVW3000 wurde für Spannungen von 2,3 kV bis 8 kV und Leistungen von 280 kW bis 2.400 kW konzipiert. Der MVW3000 kommt als Schaltschrankintegriertes Komplettsystem mit Mittelspannungs-Trennschalter, Sicherungen und Frequenzumrichter auf den Markt. Diese Gerätebaureihe ist in Multileveltechnologie mit kaskadierten H-Brücken (CHB) ausgeführt.

WEG erweitert auch die Kompaktleistungsschalterserie DWB (MCCB) um drei zusätzliche Baugrößen für Ausgangsströme von 800 bis 1.600 A, sodass diese Produktfamilie nun, über sechs Baugrößen verteilt, einen Strombereich von 16 bis 1.600 A abdeckt. Im Zuge der Erweiterung erhielt die gesamte Baureihe auch ein neues Gehäuse-Design. Die wassergekühlte Motorenbaureihe K1W von Antriebstechnik Katt Hessen deckt in Baugrößen von IEC 200 bis IEC 355 Leistungen von 45 bis 710 kW ab. Sie eignet sich sowohl für Netz- als auch Umrichterbetrieb.

Halle 3, Stand 250



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Umrichter, Motorstarter, Schaltende Regler, SPS IPC Drives

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren