Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


24 V-Achse mit elektrischer Haltebremse

: Schunk


Die Schunk ELP 24 V-Linearmodule gibt es jetzt auch mit elektrisch aktivierter Haltebremse.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe191/13942/web/ELP_mit_Bremse.jpg
Im Falle eines Stromausfalls gewährleistet die Bremse zuverlässig die Position des Linearmoduls und verhindert ein ungewolltes Herabfallen von vertikal angeordneten Achsen in den Arbeitsbereich. Mithilfe der Haltebremse lässt sich die Sicherheitsfunktion STO (Safe Torque Off) realisieren. Das Linearmodul kann auch aus voller Fahrt gestoppt werden. Die Bremse funktioniert komplett elektrisch auf 24V-Basis und kann bei Bedarf an bereits vorhandenen ELP Linearachsen nachgerüstet werden. Sie eignet sich insbesondere für Anlagen, die häufig an- und ausgeschaltet werden. Die Haltebremse gibt es in zwei Baugrößen mit Haltekräften von 70 N bzw. 180 N.

Motek

Halle 7, Stand 7218



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Linearachsen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren