Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Maximierte Steuerstromverteilung kombiniert Lastüberwachung und Potentialverteilung

: Weidmüller


Die neue, innovative Steuerstromverteilung maxGUARD von Weidmüller kombiniert erstmals Lastüberwachung und Potentialverteilung zu einer Gesamtlösung im Schaltschrank. maxGUARD ist ein Applikationsprodukt des Klippon® Connect Produktportfolios, das passgenau auf die spezifischen Bedürfnisse im Schaltschrankbau abgestimmt ist.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe188/12797/web/20160701.jpg
Die Steuerstromverteilung maxGUARD bietet Lastüberwachung und Potentialverteilung in einer überzeugenden Gesamtlösung. Detail: Die Querverbinder verringern den Verdrahtungsaufwand zwischen Lastüberwachung und Potenzialverteilerklemmen.

Die Steuerstromverteilung maxGUARD bietet Lastüberwachung und Potentialverteilung...

Der effiziente Betrieb von Maschinen und Anlagen erfordert ausfallsichere und wartungsfreundliche Steuerstromverteilungen, die zeit- und platzsparend installierbar sind. Mit dem maxGUARD-System werden die bisher separat verbauten Reihenklemmen zur Potentialverteilung in den Ausgängen der elektronischen Lastüberwachungen zum integralen Bestandteil einer 24-V-DC Steuerstromverteilung. Die neuartige Kombination von Lastüberwachung und Potenzialverteilung spart Zeit bei der Installation, erhöht die Ausfallsicherheit und verringert den Platzbedarf auf der Tragschiene um 50 %.

Kompakt und Bedienerfreundlich

Auf die Applikation Schaltschrankbau hin entwickelte Bedien-, Prüf- und Anschlusselemente gestatten den sicheren Zugang zu allen Spannungspotentialen und Lastkreisen bei Inbetriebnahme- und Wartungstätigkeiten. Besonders anwenderfreundlich erweisen sich die durchgängig integrierten Prüfabgriffe im Ein- und Ausgang der maxGUARD-Steuerstromverteilung, sie beschleunigen jede Fehleranalyse. Für Test- und Prüfzwecke besitzen die Potentialverteiler praktische Trennhebel zur einfachen galvanischen Trennung des Lastkreises. maxGUARD verringert den Verdrahtungsaufwand durch Querverbindungen zwischen Lastüberwachung und Potentialverteilerklemmen. Das neue Steuerstromverteilungssystem ist besonders platzsparend als Einzelscheibenlösung ausgelegt – elektronische Lastüberwachungen und Potentialverteiler weisen ein 6,1-mm-Rastermaß auf.

Bei der Einzelscheibenlösung maxGUARD bezahlt der Anwender zudem nur das, was er wirklich benötigt: Die Devise lautet "einzelne Scheiben" statt ungenutzter Kanäle bei Blocklösungen. Gleichwohl unterstützen
die Engineering Tools von Weidmüller jeden Anwender – bei hoher Modularität von maxGUARD lassen sich Grundfunktionen einer Maschine nahezu beliebig standardisieren und als ein Block vorkonfektioniert einsetzen.



Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe220/15098/web/Prof_Dr._Markus_Glueck.jpgGreifer reagiert situationsabhängig
Dank intelligenter Sensorik handelt der Co-act Greifer JL1 von Schunk umsichtig und wohlüberlegt: Die aktuell vorherrschenden Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert. Wie dies im Detail funktioniert und was Schunk mit dem JL1 sonst noch so alles in naher Zukunft vor hat, erfragte x-technik AUTOMATION bei Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung bei der Schunk GmbH & Co. KG. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren